Sonntag, 22. September 2019
Sie sind hier:  Jobs 50plus Arbeitsmarkt > BMW testet Arbeit mit...
 

Simulation der Zukunft

BMW testet Arbeit mit älterer Belegschaft

ArbeitshelmMit der wachsenden Anzahl älterer Menschen in Deutschland nimmt auch das Durchschnittsalter der Mitarbeiter in Unternehmen zu. So wird bei dem Automobil-Hersteller BMW der Anteil der Gruppe 50plus an der Belegschaft innerhalb der kommenden zehn Jahre von jetzt 14 auf 37 Prozent steigen.

Um zukünftig mit mehr älteren Arbeitnehmern wettbewerbsfähig zu bleiben, startete BMW im Herbst 2007 das Pilotprojekt "Heute für morgen". Es simuliert den voraussichtlichen Altersschnitt in einer Fabrik im Jahr 2017.

Dazu wurde der Mitarbeiterstab der Abteilung Achsgetriebemontage im Werk Dingolfing auf ein Durchschnittsalter von 47 Jahren angehoben - acht Jahre über den heutigen BMW-Mittelwert. Die Arbeitsplätze wurden "altersgerechter" gestaltet, beispielsweise durch ergonomisch geformte Stühle, größere Bildschirme und spezielle Schuhe. Und zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit sorgen Physiotherapeuten während regelmäßiger Gymnastikpausen für das Fitnesstraining der Belegschaft.

Die positive Bilanz nach einem halben Jahr: Die ältere Mannschaft arbeitete nicht nur genauso effizient wie jüngere Kollegen in den anderen BMW-Fabriken, sie lieferte sogar bessere Qualität ab, verkündete der hochzufriedene Vorstand. Der Versuch soll deshalb auch auf andere Werke ausgedehnt werden.

Mit ähnlichen Projekten wie BMW bereiten sich auch viele andere deutsche Großunternehmen auf die Herausforderungen des demografischen Wandels vor. Bei Daimler heißt das Projekt "aging workforce", bei Audi "Silver Line", bei BASF "Generation@Work" und bei Thyssen "Programm Zukunft". Alle haben das Ziel, mögliche Wettbewerbsnachteile durch ältere Mitarbeiter, zum Beispiel häufige Ausfälle aufgrund einer höheren Krankheitsquote, zu minimieren.


- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus -


Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!

ACHTUNG - Club50plus !

Club50plus - Pause aus technischen Gründen
Liebe Club-Mitglieder und Interessenten am Club50plus,
aus technischen Gründen setzten wir die Nutzung des Clubs bis auf Weiteres aus. Alle Funktionen sind daher gesperrt. Sie erfahren baldmöglichst an dieser Stelle, wann wir den Club wieder eröffnen. Es wird wohl einige Wochen dauern. Fragen dazu oder zu Ihren Benutzerkonten richten Sie bitte an die serviceseiten50plus-Redaktion. Hier geht es zu unseren Kontaktdaten ...