Sonntag, 30. August 2015
Sie sind hier:  Themen-Fenster Geld + Vorsorge 
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Das sollten Sie wissen

Steuerspar-Tipps zur Sommerzeit

Flugzeug
Im Sommer freuen sich die meisten Menschen über ein paar Wochen Auszeit - sie verreisen oder machen es sich zu Hause gemütlich. Andere wollen endlich ihre Küche renovieren oder das alte Bad erneuern. Ob Urlauber oder Heimwerker, beide können mit ihren Aktivitäten - öfter als viele wissen - auch Steuern sparen. Deshalb hier einige Steuer-Tipps der Vereinigten Lohnsteuerhilfe für die Sommerzeit.
weiterlesen

Verluste bis rund 10 Prozent möglich

Auslandsreisen: Teure Gebührenfalle an Geldautomaten

Geldautomat
Wer auf Reisen an Bankautomaten im Ausland Geld in fremder Währung abhebt, sollte aufpassen. Denn damit kann der Aufenthalt direkt um einiges kostpieliger werden. So bieten manche Geräte an, den gewünschten Betrag der Landeswährung direkt in Euro umzurechnen. Das kommt die Kunden aber oft teuer zu stehen, warnen eine Reisezeitschrift und die Stiftung Warentest. Die Tester erklären auch, wie man es besser macht.
weiterlesen

Musterbrief für Gratis-Auskunft

Auskunfteien: Was die Schufa und Co. über Sie wissen

Überwachungskamera
Die Schufa und viele andere Auskunfteien speichern zahlreiche Daten über Verbraucher. Diese Angaben über sich sollte jeder kennen, denn dort gemachte Fehler können im Alltag bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit schaden. Bürger haben daher das Recht, einmal im Jahr eine gebührenfreie Auskunft anzufordern. Dafür steht im Internet ein kostenloser Musterbrief zur Verfügung.
weiterlesen

Buchtipp der serviceseiten50plus-Redaktion

Ratgeber: Richtig vererben und verschenken

Buch: Richtig vererben und verschenken
Sich rechtzeitig um die Verteilung seines Nachlasses kümmern, lohnt meist - sowohl in rechtlicher, steuerlicher als auch persönlicher Hinsicht. Der Verbraucherzentrale-Ratgeber "Richtig vererben und verschenken" erläutert praxisnah wichtige Aspekte der Übertragung von Vermögen zu Lebzeiten und nach dem Ableben. Auch die Regelungen der neuen EU-Erbrechtsverordnung für Todesfälle ab 17. August 2015 werden erklärt.
weiterlesen

Tipps für Senioren

Internet-Video für Rentner gegen Trickbetrüger

Grafik: Video SoVD Trickbetrug an Senioren
Rücksichtslos nutzen Trickbetrüger auf verschiedenste Weise die Gutgläubigkeit von Seniorinnen und Senioren oder deren Unwissen in bestimmten Bereichen aus. Damit erbeuten die Betrugsprofis jedes Jahr mehrstellige Millionenbeträge allein in Deutschland. Ein Videofilm im Internet zeigt, wie Betrüger vorgehen und wie man sich auch als älterer Mensch schützen kann.
weiterlesen

Auch Senioren können punkten

Einspruch gegen den Steuerbescheid: Wann es sich lohnt

Grafik Vereinigte Lohnsteuerhilfe
Jedes Jahr legen mehrere Millionen Steuerzahlende Einspruch gegen ihren Steuerbescheid ein, die meisten mit Erfolg. Der Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. erklärt, bei welchen Sachverhalten man Einspruch einlegen sollte und dazu Chancen auf ein positives Ergebnis hat. Ein wichtiger Tatbestand sind etwa die Werbungskosten - auch Rentner können hier ein Plus für sich erzielen.
weiterlesen

Buchtipp der serviceseiten50plus-Redaktion

Stiftung Warentest: Finanzplaner 60plus

Buchtipp: Finanzplaner 60plus
Sie sind über 60, möchten in den kommenden Jahren in den Ruhestand gehen und dies möglichst vorteilhaft für sich gestalten? Hilfreich dabei könnte der  "Finanzplaner 60+" sein, ein neuer Ratgeber der Stiftung Warentest. Er erklärt, was man bei seinem Ausstieg aus dem Berufsleben hinsichtlich Steuern, Recht und Finanzen beachten sollte.
weiterlesen

Steuerfreiheit und Nichtveranlagung

Steuererklärung: So sparen Rentner Steuern

Geld unter der Lupe
Rentner können Zinsen und andere Kapitaleinkünfte auch über den Sparer-Freibetrag hinaus steuerfrei einnehmen. Voraussetzung ist, das jährliche Gesamteinkommen überschreitet nicht den steuerlichen Grundfreibetrag - im Jahr 2015 sind das 8.472 Euro. Für Verheiratete gilt das Doppelte. Wichtig dabei: Als Einkommen im steuerrechtlichen Sinn gilt nicht die gesamte Rente, sondern nur der niedrigere sogenannte Ertragsanteil.
weiterlesen

Rentenversicherung

Die häufigsten Renten-Irrtümer

Euro-Münzen
Zahlreiche Gerüchte über die Rente halten sich hartnäckig, obwohl sie nicht stimmen. Selbst viele angehende Rentner sind sich hinsichtlich einiger wichtiger Sachverhalte, die ihre zukünftige Rente betreffen, nicht sicher. Hier ist für alle Interessierten eine Zusammenstellung der häufigsten Renten-Irrtümer.
weiterlesen

Für die Generation50plus

Kostenloser Ratgeber: Broschüre "Schuldenfrei im Alter"

Broschüre: Schuldenfrei im Alter
Viele Menschen geraten unverschuldet in finanzielle Not - entweder weil sich ihr Einkommen auf einmal verringert oder weil plötzlich Kosten auf sie zukommen, mit denen sie nicht gerechnet haben. Vor allem ältere Personen sind mit den Problemen, die Geldsorgen machen, oft überfordert. Die im Februar 2015 erschienene Broschüre "Schuldenfrei im Alter" gibt Rat, vorbeugend und bei aktuellen Schwierigkeiten.
weiterlesen

Das Geschäft mit dem Tod

Friedhofsgebühren steigen beträchtlich

Friedhof
Sterben wird teurer in Deutschland - und zwar flächendeckend. Nachdem in den letzten Jahren bereits die großen Kommunen die Friedhofsgebühren erhöht hatten, ziehen 2015 auch kleinere Kommunen nach. Satte Gebührenerhöhungen für Erdbestattungen von bis zu 216 Prozent sind dabei keine Seltenheit. Für den Bürger lohnt ein Vergleich.
weiterlesen

Buchtipp der serviceseiten50plus-Redaktion

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Buch: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
Eine sorgfältig überlegte und rechtlich sicher formulierte Vorsorgevollmacht ist das A und O, um bei einem Unfall, einer schweren Erkrankung oder Demenz einer Person seines Vertrauens ein Vertretungsrecht zu übertragen. Dieses kann von  Behandlungsentscheidungen bis hin zu Bankgeschäften reichen. Ein Ratgeber der Verbraucherzentrale zeigt ganz praktisch, worauf man bei der Vollmachterteilung achten sollte.
weiterlesen
 1-12  13-24  vor >