Mittwoch, 28. Juni 2017
Sie sind hier:  Themen-Fenster Essen + Trinken > Fruchtig-aromatisch:...
 

Rezepte

Fruchtig-aromatisch: Kirschessig und Himbeeressig

Kirschessig Die Geschichte von Kirschen und Himbeeren geht weit zurück. Schon die Steinzeitmenschen sollen diese Früchte gesammelt haben. Die Griechen und Römer verzehrten Kirschen mit großem Genuss. Und auch die Himbeere war schon im Altertum als Heilpflanze bekannt. Sie wurde in römischen Schriften entsprechend erwähnt und im Mittelalter von Mönchen in Klostergärten kultiviert.

Noch heute erfreuen sich beide Fruchtsorten ungebrochener Beliebtheit und überzeugen durch eine Vielzahl an Zubereitungsmöglichkeiten. Wegen ihres einzigartigen Aromas eignen sie sich zum Beispiel hervorragend als Grundlage für delikate Essige und geben Speisen auf diese Art eine ganz besondere Note.

Hier zwei einfache, aber köstliche Essigrezepte mit Kirschen und Himbeeren zum Selbermachen:

Kirschessig

Zutaten
50 g getrocknete Kirschen (aus dem Reformhaus)
1/2 Liter Rotweinessig
4 EL Balsamessig
1 Zimtstange
1 Sternanis
1 Gewürznelke

Zubereitung:

  1. Die Kirschen kurz unter warmen Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Beide Essige mit den Gewürzen einmal aufkochen. Kirschen dazugeben und abkühlen lassen. Danach die festen Gewürze entfernen.

  2. Den Essig in eine Flasche füllen und verschließen. An einem dunklen Ort mindestens 14 Tage stehen lassen. Zwischendurch öfter schütteln.

Verwendungstipp:
Kirsch-Essig ist ein idealer Begleiter zu herben Salatsorten wie Eichblatt, Radicchio- und Chicorée, ein Geheimtipp zu Tomaten und Mozzarella. Er eignet sich auch besonders gut zum Verfeinern von Obstsalaten und dunklen Fleischsoßen.


Himbeeressig

Zutaten
250 g Himbeeren
1 l guter Weißweinessig

Zubereitung:

  1. Die Himbeeren verlesen. Die Hälfte der Früchte zerdrücken und durch ein Sieb streichen. Das Himbeerpüree aufkochen und abkühlen lassen.

  2. Die frischen Himbeeren mit dem Püree und dem Essig mischen und in eine Flasche füllen. Die Flasche verschließen und an einem dunklen Ort mindestens 7 Tage durchziehen lassen. Zwischendurch öfter schütteln. Den Essig abseihen und in verschließbare Flaschen füllen.

  3. Variante: Für einen sehr würzigen Essig 1 kleine aufgeschlitzte rote Chilischote und 1 kleines Lorbeerblatt mit in die Flasche geben.

Verwendungstipp:
Himbeer-Essig gibt herbstlich-winterlichen Salaten wie Feldsalat, Endivie und Friséesalat einen warmen Ton. Er passt auch gut zu Salaten mit Geflügel, hellem Fleisch oder Fisch, Lamm- und Wildgerichten. Ganz ausgezeichnet sind ein paar Spritzer zum Würzen von gebratener Leber. Süß-sauer eingelegte Früchte, Chutneys oder Himbeer-Desserts können ebenfalls mit einem Spritzer Himbeer-Essig aromatisiert werden.



Titel Kochbuch SommerfrüchteRezepte aus dem Buch "Sommerfrüchte - Süße und herzhafte Rezepte"
ISBN 3-86528-253-9 / Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Neuer Umschau Buchverlag, Neustadt/Weinstr.

Foto oben: © UMSCHAU Verlag / Angela Francisca Endress



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten 50plus -


Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!