Dienstag, 26. September 2017
Sie sind hier:  Themen-Fenster Hobby + Freizeit > Richtig in die...
 

Tipps für Biker

Richtig in die Motorradsaison starten

MotorradDamit die erste Fahrt in den Frühling nicht im Straßengraben endet, gibt der ADAC zum Start der Motorradsaison wichtige Tipps für Mensch und Maschine. Um Geld bei der Zulassung und Versicherung zu sparen, sollten Motorradfahrer über ein Saisonkennzeichen nachdenken.

Besondere Vorsicht ist zu Saisonbeginn vor allem geboten, weil sich Autofahrer und Motorradfahrer erst wieder aneinander gewöhnen müssen. Autofahrer unterschätzen oft die Geschwindigkeit von entgegenkommenden Bikern und übersehen gerne von hinten kommende Motorräder beim eigenen Überholvorgang. Unfälle enden mangels Knautschzone oft tödlich. Im Jahr 2010 kamen nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes 635 Motorradfahrer ums Leben, bei Unfällen unter Beteiligung von Motorrädern wurden über 30.000 Menschen leicht und rund 12.000 schwer verletzt.

Erst nach Fahrtraining wieder richtig loslegen

Generell empfiehlt der ADAC jedem Motorradfahrer, der längere Zeit pausiert hat, ein Sicherheitstraining. Wer darauf verzichtet, sollte vor der ersten Spritztour zumindest Fahr- und Bremsübungen auf einem Verkehrsübungsplatz oder einem leeren Großparkplatz machen. Auf keinen Fall sollten Motorradfahrer gleich mit Vollgas in die Berge heizen. Das Fahren auf kurvenreichen Strecken, das richtige Bremsen in Schräglagen und auf wechselnden Fahrbahnbelägen muss nach der Winterpause erst wieder trainiert werden - am besten bei Kurzausflügen im Flachland.

Motorrad auf technische Mängel überprüfen

Um Unfälle zu vermeiden, ist eine einwandfreie Technik Voraussetzung. Vor dem Start also Lampen, Bremsleuchten, Bremsflüssigkeitstand und die Bremsleitungen prüfen und die Kette schmieren. Das Reifenprofil sollte mindestens zwei Millimeter aufweisen. Zu wenig Reifendruck destabilisiert das Fahrverhalten gefährlich. "Wenn der Biker erst in einer Kurve merkt, dass die Reifen zu wenig Druck haben, ist es meist schon zu spät", warnt ein ADAC-Experte. Auf keinen Fall gleich Vollgas geben.

Mit Saisonkennzeichen Geld sparen

Wer sein Motorrad nur saisonal zulässt, zum Beispiel von April bis Ende Oktober, kann bei Zulassung und Versicherung einiges sparen. Denn der Beitrag für Versicherungsverträge von Fahrzeugen mit einem Saisonkennzeichen wird anteilig nach der Länge der in Anspruch genommenen Saison berechnet.



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus -

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!