Samstag, 19. August 2017
Sie sind hier:  Themen-Fenster Geld + Vorsorge 
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:
 1-12  13-24  25-36  vor >

Auch Senioren können punkten

Einspruch gegen den Steuerbescheid: Wann es sich lohnt

Grafik Vereinigte Lohnsteuerhilfe
Jedes Jahr legen mehrere Millionen Steuerzahlende Einspruch gegen ihren Steuerbescheid ein, die meisten mit Erfolg. Der Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. erklärt, bei welchen Sachverhalten man Einspruch einlegen sollte und dazu Chancen auf ein positives Ergebnis hat. Ein wichtiger Tatbestand sind etwa die Werbungskosten - auch Rentner können hier ein Plus für sich erzielen.
weiterlesen

Das muss vor dem Tod geregelt werden

So helfen Sie Ihren Kindern bei den wichtigsten Angelegenheiten

Testament - Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung - Sorgerechtsverfügung
Der Tod ist kein schönes Thema und niemand spricht gerne darüber. Doch dabei ist es so wichtig, sich vor seinem Tod um wichtige Dinge zu kümmern. Reden Sie mit Ihren erwachsenen Kindern deswegen frühzeitig darüber, um größere Unannehmlichkeiten für die Enkel zu vermeiden. Die folgenden Dinge sollten Sie ansprechen.
weiterlesen

Tipps für den Ernstfall

Versicherungen: Was Hinterbliebene wissen sollten

Versicherte sollten maßgebliche Angehörige für den Todesfall über abgeschlossene Policen informieren.
Testament, Tod, Nachlass ... das sind Themen, mit denen man sich nicht gern befasst. Im Ernstfall sollten Lebenspartner oder andere Angehörige jedoch unter anderem auch den Überblick über abgeschlossene Versicherungspolicen des Verstorbenen und damit verbundene Leistungen haben. Erfahren Sie, was man als Versicherter tun kann und was Hinterbliebene wissen sollten.
weiterlesen

Selbstständig machen mit 50plus

Tipp: Buchhaltungssoftware für Selbstständige

Selbstständig mit 50plus
Je älter Arbeitnehmer werden, umso schwieriger wird es, eine neue Arbeit zu finden. Für viele stellt die Selbstständigkeit daher eine gute Alternative dar. Doch dann heißt es: die Finanzen muss man selbst in den Griff bekommen. Warum eine Software für die Buchführung dabei sehr hilfreich sein kann, erfährt man hier!
weiterlesen

Nachbarschaftshilfe

Ehrenamtliche Versichertenälteste helfen bei Rentenfragen

Der Weg zur Rente
Wenn es um Fragen der gesetzlichen Rente geht, kann man sich auch kostenlos an die ehrenamtlich tätigen Versichertenältesten der Deutschen Rentenversicherung wenden. Sie sind kompetente Ansprechpartner in der Nachbarschaft, geben Auskunft in Rentenangelegenheiten und helfen beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen.
weiterlesen

Buchtipp der serviceseiten50plus-Redaktion

Stiftung Warentest: Finanzplaner 60plus

Buchtipp: Finanzplaner 60plus
Sie sind über 60, möchten in den kommenden Jahren in den Ruhestand gehen und dies möglichst vorteilhaft für sich gestalten? Hilfreich dabei könnte der  "Finanzplaner 60+" sein, ein neuer Ratgeber der Stiftung Warentest. Er erklärt, was man bei seinem Ausstieg aus dem Berufsleben hinsichtlich Steuern, Recht und Finanzen beachten sollte.
weiterlesen

Buchtipp der serviceseiten50plus-Redaktion

Verbraucherzentrale: Wenn die Rente nicht reicht

Wenn die Rente nicht reicht - ein Ratgeber zur staatlichen Grundsicherung im Alter
Statt eines sorgenfreien Ruhestands erwartet immer mehr Rentnerinnen und Rentner die Altersarmut. Die wesentliche staatliche Unterstützung zur Sicherung des Lebensunterhalts ist für Betroffene die Grundsicherung im Alter. Mit dem neuen Ratgeber "Wenn die Rente nicht reicht - Welche finanziellen Hilfen Sie erwarten können" informiert die Verbraucherzentrale NRW ausführlich über diese Leistung und ihre Beantragung.
weiterlesen

Für den Ernstfall vorsorgen mit der richtigen Verfügung

Unterschiede: Vollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung

Hand mit Füller
Die Zahl der in Deutschland errichteten Vorsorgeurkunden steigt stetig an. Doch auch, wenn die rechtliche Vorsorge für den Krankheitsfall eine immer größere Bedeutung in der Bevölkerung erlangt, sind wichtige juristische Grundlagen möglicher Verfügungen oft nicht bekannt. Dabei gibt es wesentliche Unterschiede zwischen einer Vorsorgevollmacht, einer Patientenverfügung und einer sogenannten Betreuungsverfügung.
weiterlesen

Geld - Gegenstände - Zeit

Wie Spenden von der Steuer abgesetzt werden

Menschen
Ob geschenkte Zeit durch Hausaufgabenhilfe, Dinge wie Kinderkleidung, Küchenmöbel, Computertechnik oder bares Geld: Wer Bedürftige in Deutschland und der Welt unterstützt, kann seine Spende von der Steuer absetzen. Dabei ist folgende Regelung neu: Der Nachweis für eine Geldspende kann jetzt - und noch bis mindestens Ende 2016 - vom Spender selbst eingeholt werden.
weiterlesen

Erbschaftssteuer

Wie man Immobilien möglichst steuergünstig vererbt

100-Euro-Scheine
Gerade bei großen Vermögensgegenständen wie Immobilien kann es sinnvoll sein, sich bereits im Vorfeld über die aktuelle Gesetzeslage zu informieren und Vorkehrungen zu treffen, um spätere Streitigkeiten oder Wertverluste zu vermeiden. Einige Expertenhinweise zeigen, was für Erblasser und Erben von Immobilien hinsichtlich der Erbschaftssteuer bedenkenswert ist.
weiterlesen

Für die Generation50plus

Kostenloser Ratgeber: Broschüre "Schuldenfrei im Alter"

Broschüre: Schuldenfrei im Alter
Viele Menschen geraten unverschuldet in finanzielle Not - entweder weil sich ihr Einkommen auf einmal verringert oder weil plötzlich Kosten auf sie zukommen, mit denen sie nicht gerechnet haben. Vor allem ältere Personen sind mit den Problemen, die Geldsorgen machen, oft überfordert. Die Broschüre "Schuldenfrei im Alter" gibt Rat, vorbeugend und bei aktuellen Schwierigkeiten.
weiterlesen

Einheitliche Notufnummer hilft bei Kartenverlust

Tipps für Bankkunden: Kontoauszüge regelmäßig prüfen

Hand mit Stempel
Ob bei Zahlung per Lastschrift, bei Kreditkartenabrechnung oder bei der Direktabbuchung mit der Bankkunden-Karte (früher EC-Karte) im Electronic-Cash-Verfahren - in allen Fällen gilt: Bankkunden sollten regelmäßig ihre Kontoauszüge überprüfen, um sicherzugehen, dass auch die richtigen Beträge eingezogen wurden. Ergeben sich Un­stimmigkeiten, sollten die Karteninhaber unverzüglich ihre Bank informieren.
weiterlesen
 1-12  13-24  25-36  vor >
Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!