Samstag, 20. Januar 2018
Sie sind hier:  Themen-Fenster Geld + Vorsorge > Friedhofsgebühren...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Das Geschäft mit dem Tod

Friedhofsgebühren steigen beträchtlich

FriedhofSterben wird teurer in Deutschland - und zwar flächendeckend. Nachdem in den letzten Jahren bereits die großen Kommunen die Friedhofsgebühren erhöht hatten, ziehen 2015 auch kleinere Kommunen nach. Gebührenerhöhungen für Erdbestattungen von bis zu 216 Prozent sind dabei keine Seltenheit. Für den Bürger lohnt ein Vergleich.

Eine Erdbestattung ist mittlerweile so teuer, dass sich viele Bürger eine Beerdigung in ihrer Heimatstadt nicht mehr leisten können. Das zeigen auch Zahlen, die das Informationsportal Bestattungen.de für das Jahr 2015 ermittelte. Demzufolge erhöhen etwa ein Drittel aller deutschen Kommunen ihre Friedhofsgebühren - 2014 waren es 20 Prozent.

Bürger sollen kommunale Einnahmeneinbußen ausgleichen

Fielen die bisherigen Erhöhungen in den großen Städten noch moderat aus, werden die Bewohner kleinerer Kommunen 2015 mit satten Erhöhungen konfrontiert. So müssen Bürger von der Kommune Nauheim (Hessen) eine Erhöhung um über 2.000 Euro (216 Prozent) für ein Erdwahlgrab hinnehmen. Hart trifft es auch die Bürger in Rosengarten (Hamburg): Hier steigen die Gebühren um 166 Prozent. Marienheide hat seine Gebühren ebenfalls um fast 1.000 Euro angehoben. Die Gemeinde Kasbach-Ohlenberg (Rheinland-Pfalz) erhöht die Gebühren nun zum fünften Mal seit 2011.

Der Gebührenanstieg wird begründet durch den wachsenden Feuerbestattungstrend der letzten Jahre. Die zunehmende Anzahl günstiger Urnenbestattungen bedeutet für die Kommunen weniger Einnahmen als durch kostspieligere Erdbestattungen. Durch die Gebührenerhöhungen will man diese Defizite ausgleichen.

Tipp: Gebühren für Bestattungen vergleichen und handeln

Damit Sterben kein Luxus wird, sollte man sich als zukünftig Betroffener oder Angehöriger frühzeitig mit dem Thema Bestattung auseinandersetzen und alle Kosten genau vergleichen. So lassen sich etwa durch kommunale Preisunterschiede bei einer Beisetzung im Nachbarort mehrere Hundert Euro sparen.



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus.de -
- Quelle: Informationsportal bestattungen.de

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!