Sonntag, 19. November 2017
Sie sind hier:  Themen-Fenster Geld + Vorsorge > Kostenloser Ratgeber:...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Für die Generation50plus

Kostenloser Ratgeber: Broschüre "Schuldenfrei im Alter"

Broschüre: Schuldenfrei im AlterViele Menschen geraten unverschuldet in finanzielle Not - entweder weil sich ihr Einkommen auf einmal verringert oder weil plötzlich Kosten auf sie zukommen, mit denen sie nicht gerechnet haben. Vor allem ältere Personen sind mit den Problemen, die Geldsorgen machen, oft überfordert. Die Broschüre "Schuldenfrei im Alter" gibt Rat, vorbeugend und bei aktuellen Schwierigkeiten.

Gerade älteren Menschen fällt es häufig schwer, über ihre Geldsorgen zu sprechen und sich möglichst frühzeitig auch professionelle Hilfe, zum Beispiel in einer Schuldnerberatung, zu holen. Vor diesem Hintergrund ist die neue, kostenfreie Broschüre "Schuldenfrei im Alter" entstanden.

Hilfen zur Finanzplanung für die Rentenzeit und bei Schulden im Alter

Der 92-seitige Ratgeber enthält zahlreiche Hinweise, wie man sich auf mögliche finanzielle Veränderungen, zum Beispiel beim Eintritt ins Rentenalter, vorbereiten kann. Außerdem gibt sie Informationen zur Besteuerung der Rente, zu möglichem Zuverdienst sowie zu staatlichen Hilfen, wenn die Rente nicht reicht. Erarbeitet wurden die Inhalte von Maike Cohrs und Claudia Lautner, beide erfahrene Schuldnerberaterinnen im Diakonischen Werk Köln und Region.

Herausgeber der Broschüre ist die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) in Zusammenarbeit mit der Diakonie Deutschland.

Aktuelle Fakten zu Insolvenz bei älteren Menschen

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Diskussion um eine drohende Altersarmut in Deutschland hat die Wirtschaftsauskunftei Bürgel die Privatinsolvenzen von Bundesbürgern in der Altersgruppe "61 Jahre und älter" detailliert ausgewertet. Ein zentrales Ergebnis aus dem zu Jahresanfang 2015 veröffentlichten "Schuldenbarometer 2014":
Die Zahl der Privatinsolvenzen in dieser Altersgruppe ist um 13,9 Prozent auf 10.683 Fälle gestiegen. Dabei mussten mehr Männer (6.299) eine Privatinsolvenz anmelden als Frauen (4.384). Dieser beträchtliche Anstieg in der älteren Bevölkerung vollzieht sich damit zum zweiten Mal in Folge: Im Jahresvergleich 2013/2012 kletterte der Wert laut den Erhebungen von Bürgel bei den Senioren bereits um 8,4 Prozent. In allen anderen Altersgruppen sanken die Privatinsolvenzen - bundesweit um 5,3 Prozent.

Hauptursachen für Überschuldung im Alter, die in eine Privatinsolvenz mündet, sieht die Wirtschaftsauskunftei in zwei Tatbeständen:

- Krankheiten und damit verbundene Kosten
- eine gescheiterte Selbstständigkeit.

Außerdem sei das sinkende Rentenniveau ein Grund für Überschuldung. Steigende Steuern und Sozialabgaben bei weiter sinkenden Renten, so Bürgel, werden das Problem noch weiter verstärken. Zudem trage der wachsende Niedriglohnsektor dazu bei, dass immer mehr Menschen von Altersarmut bedroht seien. Aufgrund der demografischen Entwicklung werde künftig eine immer größer werdende Bevölkerungsgruppe vor finanziellen Problemen im Alter stehen, prognostizieren die Wirtschaftsexperten von Bürgel.

Bezugsquellen der kostenlosen BAGSO-Broschüre "Schuldenfrei im Alter":


- telefonische Bestellung bei BAGSO e.V. unter: 0228/249993-0

- Broschüre im Internet hier …
(direkt lesen, ausdrucken oder als „Download“ auf den eigenen PC speichern)



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50lus.de -
- Quellen: BAGSO e.V. / Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!