Dienstag, 04. August 2015
Sie sind hier:  Themen-Fenster Gesellschaft 
 

Schauspielerin und Autorin Dorothea Neukirchen:

Wie wohnen im Alter? - Gedanken einer Betroffenen

Dorothea Neukirchen
Das eine Leben ist gelebt. Kommt nun noch eins? Wie will man wohnen in den vielleicht zwanzig, dreißig oder gar vierzig Jahren, die laut Statistik noch warten? Einsam soll das Alter nicht werden, aber selbstbestimmt und so lange unabhängig wie irgend möglich. Man möchte keinem zur Last fallen, besonders nicht den eigenen Kindern. Noch nie gab es soviel Freiheit und Möglichkeiten. Was tun mit der großartigen Freiheit?
weiterlesen

Denken anders als Rechtshänder

Nur ein Märchen - der intelligentere Linkshänder

Linkshänderin schreibt
Linkshändern wird oft nachgesagt, sie seien kreativer und intelligenter als Rechtshänder. Alles nur Mythos, zeigen australische Forscher. Sie durchforsteten große Datenbanken zur bevorzugten Hand und zu Intelligenz in Australien, England und den USA und befragten selbst 5.000 Familien mit Kindern im Schuleintrittsalter. Eines scheint aber dennoch sicher: Linkshänder trainieren mehr und denken anders.
weiterlesen

Ein kleiner Trick wirkt Wunder

Forschung: Jünger aussehen ohne Facelifting

Frau 50plus
Jünger aussehen ohne Facelifting? Psychologen der Universität Jena haben für diesen Wunsch einen einfachen Ratschlag parat: Wer jünger wirken möchte, der sollte sich mit Älteren umgeben. Schätzen wir doch einen 30-Jährigen deutlich jünger, wenn wir vorher konzentriert die Gesichter älterer Menschen betrachtet haben.
weiterlesen

Was Sie schon immer wissen wollten

Warum schütteln wir uns beim Begrüßen die Hände?

Händeschütteln
Die Körpersprache ist das älteste Kommunikationsmittel des Menschen, viel älter als die gesprochene Sprache. Stark instinktgeleitete Gesten wie Lächeln und Stirnrunzeln oder kulturabhängig gelernte Verhaltensweisen wie das Kopfnicken und Kopfschütteln haben ihre ganz eigene Psychologie. Israelische Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, warum wir uns die Hände schütteln.
weiterlesen

Jeder Ort hatte seine eigene Zeit

Einheitliche Uhrzeit erst seit 1893 deutsches Gesetz

Bahnhofsuhr mit Ziffernblatt
Eine einheitliche Uhrzeit ist für uns Mitteleuropäer heute selbstverständlich im Alltagsleben. Wenn etwa Ahnenforscher in Kirchenbüchern oder anderen alten Dokumenten Zeitangaben minutengenau abschreiben und in ihre Datenbestände integrieren, wissen deshalb nur wenige, dass es sich dabei um die Ortszeit handelt. Die einheitliche Zeitbestimmung gibt es in Deutschland nämlich erst seit 1893.
weiterlesen

Was Sie schon immer wissen wollten

Warum kratzen wir uns am Kopf, wenn wir nachdenken?

Senior
Als würde durch heftiges Grübeln ein Kribbeln auf der Kopfhaut verursacht: Wir greifen uns reflexartig an den Kopf, kratzen uns automatisch hinter dem Ohr oder an der Stirn, obwohl gar kein Juckreiz vorliegt. Die Bewegung ist allerdings eher eine unbewusste Verlegenheitsgeste als zielgerichtetes Verhalten. Warum tun wir das wohl?
weiterlesen

Ein Lebenselixier auch im Alter

Freundschaften und soziale Kontakte halten gesund

Hände reichen
Ein gutes Sozialleben könnte für das Wohlbefinden und die Gesundheit eines Menschen noch wichtiger sein als die richtige Ernährung oder ausreichender Sport. Zu diesem Schluss kommen Forscher aus England, den USA und Australien. Auf Grundlage mehrerer Studien zeigen sie, dass Menschen, die regelmäßig Kontakt zu sozialen Gruppen pflegen, seltener an Herzinfarkt, Demenz oder sogar an der gewöhnlichen Grippe erkranken.
weiterlesen

Wissenschaft

Gute Laune ist auch eine Frage des Alters

Lächelnder Senior auf einer Parkbank
Heranwachsende haben nicht nur häufiger Stimmungstiefs als Erwachsene, sie versuchen auch öfter, negative Gefühle zu erhalten oder zu verstärken. Mit zunehmendem Alter scheint sich dieses Muster umzukehren, beobachteten Forscher des Berliner Max-Planck-Instituts. Insbesondere Menschen über 60 neigen häufiger dazu, ihre positiven Gefühle aufrecht zu erhalten.
weiterlesen

Frauen sehen sich älter als Männer

Senioren fühlen sich 13 Jahre jünger als ihr Lebensalter

Spiegelbild einer Frau 50plus
Menschen über 70 fühlen sich durchschnittlich 13 Jahre jünger als es ihren Lebensjahren entspricht. Das belegt eine Studie, die unter anderem von Forscherinnen des Max-Planck-Instituts durchgeführt wurde. Analysiert wurden Veränderungen der Selbstwahrnehmung des Alters sowie der Alterszufriedenheit über die Zeit hinweg bei Frauen und Männern im Alter von 70 bis über 100 Jahren.
weiterlesen

Aktuelle Umfragen zur assistierten Selbsttötung

Mehrheit der Deutschen befürwortet erleichterte Sterbehilfe

Tablette
Im November 2014 hat im Deutschen Bundestag der Diskussionsprozess zum Thema Sterbehilfe begonnen. Die Debatten sollen im kommenden Jahr zur Verabschiedung eines Gesetzes führen. Diskussionspunkte sind unter anderem die bisher im Parlament weitgehend abgelehnte Zulassung von Sterbehilfevereinen sowie die ärztliche Sterbehilfe. Was die Bevölkerung sich wünscht, zeigen zwei Umfragen der TV-Sender N24 und ZDF.
weiterlesen

Friedhöfe verlieren an Bedeutung

Alternativen bevorzugt: Bestattungskultur im Wandel

baumgesäumter Weg auf einem Friedhof
Unsere Jahrtausende alte Bestattungskultur befindet sich in einem gravierenden Wandel. Die vielfältigen Gründe dafür liegen vor allem in sehr weitreichenden Veränderungen der Gesellschaft. Erdbestattungen im Sarg und Gräber mit Blumen und Grabsteinen werden heute immer seltener und häufig abgelöst durch andere Bestattungsformen. Damit stellt sich auch die Frage nach der Zukunft unsere Friedhöfe.
weiterlesen

Heiter bis grausam

Die zehn ungewöhnlichsten Bestattungsriten der Welt

Hennensarg des Sarg-Künstlers Kudjo Affutu aus Ghana
Weltweit existieren die skurrilsten Arten, verstorbene Menschen beizusetzen. Das Spektrum reicht von der Beerdigung in einer riesigen Colaflasche als Sarg über die mehrtägige Bestattungszeremonie mit Dutzenden Tieropfern bis hin zur letzten Reise in den Weltraum. Das Team des Portals bestattungen.de hat nachgeforscht und stellt die zehn außergewöhnlichsten Bestattungsriten auf der Welt vor.
weiterlesen
 1-12  13-24  vor >
Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!