Sonntag, 19. November 2017
Sie sind hier:  Themen-Fenster Gesellschaft > Nur ein Märchen - der...
 

Denken anders als Rechtshänder

Nur ein Märchen - der intelligentere Linkshänder

Linkshänderin schreibtLinkshändern wird oft nachgesagt, sie seien kreativer und intelligenter als Rechtshänder. Alles nur Mythos, zeigen australische Forscher. Sie durchforsteten große Datenbanken zur bevorzugten Hand und zu Intelligenz in Australien, England und den USA und befragten selbst 5.000 Familien mit Kindern im Schuleintrittsalter.

"Linkshänder schneiden im Schnitt sogar etwas schlechter ab als ihre rechtshändigen Geschwister", so Studienleiter Mike Nicholls von der Flinders Universität, der auch selbst Linkshänder ist.

Linkhänder sind nicht intelligenter - sondern besser trainiert

"Linkshänder sind weder mehr begabt, noch weniger", betont auch Johanna Barbara Sattler, Leiterin der ersten deutschen Beratungs- und Informationsstelle für Linkshänder und umgeschulte Linkshänder in einem Interview mit dem Mediendienst Pressetext. Teilweise hätten Linkshänder früher auf den ersten Blick den Eindruck geringerer Intelligenz erweckt, als man sie meist zur Umschulung auf die rechte Hand zwang. "Gleichzeitig sind Linkshänder meist besser trainiert, da ihre Anforderungen im Alltag höher sind. Das führt bei manchen zu einer Überkompensation und dem gegenteiligen Eindruck, nämlich dass sie intelligenter seien", so die Psychotherapeutin und Psychologin.

Sattler hat selbst in einer aktuellen Studie die Schriftentwicklung von Links- und Rechtshändern über vier Jahrgangsstufen hinweg untersucht. Als Ergebnis zeigte sich eine vergleichbare Entwicklung mit den Rechtshändern. "Einzig während der Zeit, in der die Schreibschrift erlernt und der Füller eingeführt wird, haben Linkshänder mehr Probleme. Die unterschiedliche Schreibhaltung mit der linken Hand wird in der Schule meist nicht genug gefördert, zudem sehen sie nicht, was sie schreiben und verdecken mit der Hand Texte auf der linken Seite, die es zu kopieren gilt." Folglich strengen sich Linkshänder in der Grundschule in dieser Zeit mehr an und ihr Schreibdruck ist erhöht.

Linkshänder denken anders als Rechtshänder

Von Bevorteilung können Linkshänder weltweit meist nur träumen. Denn alle Kulturen bevorzugen die rechte Hand. Das zeigt sich beispielsweise in Ausdrücken wie "Er ist meine rechte Hand" oder "Er hat zwei linke Hände". Auch viele Gegenstände des Alltags sind allein für Rechtshänder konzipiert. Somit ist Anpassung für Linkshänder ein Dauerthema.

Wie spanische Forscher zeigen konnten, verknüpfen Linkshänder mit Links und Rechts ganz andere Merkmale und Eigenschaften als häufig in einer Kultur überliefert und im Alltag üblich. Weit verbreitete sprachliche und kulturelle Verwendungen von rechts und links sind für Linkshänder somit widersprüchlich. Davon sind sogar sehr abstrakte Wahrnehmungen wie etwa Freundlichkeit, Intelligenz und Ehrlichkeit betroffen. Verbinden Rechtshänder "Rechts" zum Beispiel mit Begriffen wie "gut" oder "freundlich", während Links als negativ eingestuft wird, ist bei Linkshändern genau das Gegenteil der Fall.



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus.de -
- Quelle: pressetext

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!