Freitag, 19. Dezember 2014
Sie sind hier:  Themen-Fenster Gesundheit 
 

Chronische Herzschwäche

Herzstiftung: Bei Atemnot einen Arzt aufsuchen

Treppe
Viele, besonders ältere Menschen kommen außer Atem, wenn sie Treppen steigen oder zur Straßenbahn rennen wollen. Das nimmt man meist ungefragt hin, selbst wenn sich zusätzlich Schwellungen an den Gelenken und Unterschenkeln zeigen und sich eine allgemeine Müdigkeit einstellt. Jedoch handelt es sich dabei um Symptome einer ernsten Krankheit, der chronischen Herzschwäche, warnt die Deutsche Herzstiftung.
weiterlesen
Anzeige

Kostenübernahme durch Krankenkassen

Lupen erleichtern das Lesen bei Sehschwäche

elektronische Leselupe MANO L
Können Sie Kleingedrucktes nicht mehr mühelos lesen? Hat Ihre Blendempfindlichkeit zu- oder abgenommen? Wenn die Brille nicht mehr ausreicht, kann der Alltag zur Herausforderung werden. Die Nutzung optischer oder elektronischer Lupen gleicht Sehbeeinträchtigungen aus. So erhalten Sie Ihre Mobilität, Selbstständigkeit und Lebensqualität. In vielen Fällen bezuschussen Krankenkassen die Kosten für diese Hilfsmittel.
weiterlesen

Akustisches Durcheinander ab 50plus

Hörprobleme beim Älterwerden - ein schleichender Prozess

schwerhöriger Senior auf einer Cocktail-Party
Solange das Hören gut funktioniert, sind Gespräche in Situationen mit einer Geräuschkulisse nicht besonders anstrengend. Wird das Verstehen dann aber immer schwieriger - zum Beispiel auf einer Feier, auf der viele Menschen gleichzeitig sprechen - ist dies häufig ein erstes Anzeichen für einen Hörverlust. Die natürliche Abnahme der Hörfähigkeit beginnt bereits ab etwa 50 Jahren und steigert sich dann oft bei älteren Senioren.
weiterlesen
Anzeige

Langzeitstabiler Zahnersatz

Wieder kräftig zubeißen mit den "Dritten"

Seniorin und Senior mit Mini-Implantaten für die Dritten bei einem vergnügten Essen.
Ärgern Sie sich trotz Haftcreme über rutschende "Dritte", weil Sie nicht mehr jeden Leckerbissen genießen können wie früher? Mini-Implantate fixieren eine vorhandene Voll- oder Teilprothese stabil mit dem Kiefer und sorgen wieder für festen Biss. Eine erste dt. Studie (Universitätsmedizin Greifswald, publiziert in der Fachzeitschrift Gerodontology 2013) zeigt, dass bei 95% der Teilnehmer die gefühlte Lebensqualität zunahm. Zeit und Aufwand beim Zahnarzt sind geringer als bei klassischen Implantaten, was die Kosten reduziert. Eine Beurteilung, ob diese Therapieform im individuellen Fall möglich ist und welche potentiellen Risiken bestehen, kann erst nach gründlicher Untersuchung durch einen Zahnarzt erfolgen. Weitere Informationen, erklärende Videos sowie Referenzärzte in Ihrer Nähe finden Sie unter www.3MESPE.de/Lebensfreude.

Lila Blüten zur Entspannung

Lavendelöl hilft beim Einschlafen und dämpft Nervosität

Auch gegen Nervosität: Lavendelblüten
Ein Duftbad kann den Schlaf verbessern. Das Rezept dafür - Lavendelöl und Sahne - klingt nach Luxus, ist aber preiswert und einfach umsetzbar. Die beruhigende Wirkung der lila Blüten kann man auch gegen Übererregbarkeit und Reizbarkeit nutzen. Dazu wendet man Lavendelöl innerlich an. Über beide Rezepturen berichtet Dr. Bernhard Uehleke, Spezialist für Naturheilkunde an der Berliner Charité.
weiterlesen
Anzeige

Testen Sie Ihren persönlichen Bedarf

Expertentipps: Mineralstoffe für die Generation 50plus

Dass Menschen heute immer älter werden, verdanken sie nicht zuletzt dem medizinischen Fortschritt und verbesserten Lebensbedingungen in vielen anderen Bereichen. Doch kann die Generation 50plus wirklich immer mit den Jüngeren mithalten? Fragen dazu beantwortet die Neurologin Dr. med. Miriam Goos, unter anderem auch zur Bedeutung von Mineralstoffen für die Leistungsfähigkeit im Alter.
weiterlesen

Deutsche Haut- und Allergiehilfe

Duschen und Baden: Pflegetipps gegen Austrocknen der Haut

Flaschen mit Hauptpflege-Substanzen
Fast alle tun es - und das sogar täglich: duschen. Duschen und Baden entziehen der Haut jedoch natürliches Fett, und ein allzu großzügiger Umgang mit schäumenden Pflegemitteln verstärkt diesen Effekt noch. Das gilt speziell auch für reifere Haut, die naturgemäß eher von Fett- und Feuchtigkeitsmangel betroffen ist. Wer einfache Tipps beherzigt, muss aber auch bei trockener Haut nicht auf die tägliche Dusche verzichten.
weiterlesen
Anzeige

Fitness für die Venen

Tipps gegen müde und geschwollene Beine im Alltag

BELSANA: Bewegung und Stützstrümpfe gegen Venenleiden
Venenbeschwerden wie schwere und schmerzende Beine müssen nicht sein. Schon kleine Verhaltensregeln im Alltag helfen, die Venenfunktion tatkräftig zu unterstützen. Besonders wichtig ist Bewegung! Einfach Treppen steigen statt Aufzug fahren und ausreichend Sport treiben. Auch tägliche Venenübungen wie das "Abrollen" - im Sitzen barfuß abwechselnd die Fersen kräftig heben und senken - halten die Beine fit. Zudem entlastet ein regelmäßiges Hochlegen der Beine die Venen. Sehr effektiv als Fitness-Training für die Venen sind kalte Güsse oder Wechselduschen. Beugen Sie Venenleiden außerdem täglich aktiv vor mit BELSANA Stützstrümpfen aus der Apotheke.
Weitere Informationen und Venentipps finden Sie hier ...

So bleiben die Adern elastisch

Arteriosklerose - wenn das Blut nicht mehr richtig fließt

Beine
Der Mensch ist so alt wie seine Adern - das wusste schon der berühmte Arzt Professor Rudolf Virchow (1821 - 1902). Oder anders gesagt: Häufig wird der Mensch nur so alt, wie seine Adern es zulassen. Denn wenn sie "verkalken", verschlechtert sich die Blutversorgung der Organe. Wichtig ist es, richtig vorzusorgen, die Symptome frühzeitig zu erkennen und zügig zu handeln.
weiterlesen

Preiswertes Naturheilmittel selbst gemacht

Forschung: Honig-Kaffee-Mischung hilft bei Reizhusten

Honig im Glas
Eine Mischung aus Bienenhonig plus Kaffeepulver, die jeder selbst zubereiten kann, hilft deutlich besser gegen chronischen Reizhusten als gängige Hustenlöser aus der Apotheke. Das preiswerte Naturheilmittel ist sogar wirksamer als kortisonhaltige Steriod-Tabletten in maximal empfohlener Dosierung. Darauf weist die Deutsche Lungenstiftung hin.
weiterlesen

Buchtipp der serviceseiten50plus-Redaktion

Pflegefall: Pflegeantrag und Vorbereitung Gutachterbesuch

Buch: Pflegegutachten und Pflegetagebuch
Ob und in welchem Umfang Pflegebedürftige Leistungen für die häusliche oder stationäre Pflege - also eine Pflegestufe - erhalten, entscheidet vor allem das Gutachten des medizinischen Dienstes der Krankenkasse. Patienten und Angehörige sollten sich deshalb sorgfältig auf den Besuch des Gutachters vorbereiten. "Pflegegutachten und Pflegetagebuch", ein Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW, bietet praxisnahe Hilfestellung.
weiterlesen

Normalbrillen senken Risiko draußen um 40 Prozent

Erhöhte Sturzgefahr für Senioren durch Gleitsichtbrillen

Brille
Viele Stürze älterer Menschen können verhindert werden, wenn diese ihre Gleitsichtbrillen nicht unterwegs tragen. Stürze sind die häufigste Unfall- und Todesursache in dieser Altersgruppe. 40 Prozent dieser Unfälle wären vermeidbar, so das Untersuchungsergebnis australischer Wissenschaftler, wenn außerhalb des Hauses normale Brillen benutzt würden.
weiterlesen
 1-12  13-24  vor >
Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!

ANZEIGE - Besser hören
iphone Hörgerät ReSound LiNX
Weltneuheit 2014
Das iPhone-Hörgerät

Das ReSound LiNX gehört zu den neuesten und kleinsten Hörgeräten der Welt. Es ist das erste Hörgerät, welches direkt mit iPhones, iPods und iPads verbunden werden kann.
Jetzt Beratung anfordern!