Samstag, 31. Januar 2015
Sie sind hier:  Themen-Fenster Gesundheit 
 

Facharzt-Tipps

Erkältungen: Bei Husten & Schnupfen hilft inhalieren

Wasserdampf aus Schüssel
Viele Menschen erwischt mehrmals im Jahr eine Erkältung. In den Wintermonaten ist diese von Infekten der Atemwege begleitete Erkrankung besonders häufig. Täglich zehn Minuten inhalieren - das kann akute Beschwerden bei Schnupfen, Nasennebenhöhlen-Entzündungen und Husten lindern. Erfahren Sie von einem HNO-Arzt, was man beim Inhalieren beachten sollte.
weiterlesen

Schädliche Keime im Trinkwasser

Mischdüsen an Wasserhähnen regelmäßig säubern

Wasserhahn mit Mischdüse
In Mischdüsen, die es in fast jedem Haushalt gibt, sammeln sich mit der Zeit Ablagerungen - auch solche, die die Wasserqualität beeinflussen. Dadurch kann die Qualität des Trinkwassers so weit verschlechtert werden, dass es nicht mehr der Trinkwasserverordnung entspricht. Das ergaben Stichproben des WDR-Wirtschaftsmagazins "Markt", bei denen eine hohe Zahl an gesundheitsschädlichen Keimen im Wasser entdeckt wurde.
weiterlesen
Anzeige

Gekonnt Bein zeigen mit BELSANA

Stilberatung: Für jeden Typ den passenden Strumpf

BELSANA Stilberatung
Moderne Stütz- und Kompressionsstrümpfe von BELSANA halten Ihre Beine nicht nur vital und gesund, sie können auch bestens für ein typgerechtes Styling eingesetzt werden. Zusammen mit dem renommierten Modeexperten Dietrich Hildebrand hat BELSANA umwerfende Looks für gesunde Beine in Bestform kreiert, die den eigenen Typ ideal unterstreichen. Profis setzen bei der Auswahl der perfekten Strumpffarbe auf Faktoren wie Haarfarbe, Augenfarbe und die Pigmentierung der Haut. Danach werden drei Frauentypen unterschieden: kühle und warme Typen sowie Mischtypen. Erfahren Sie nachfolgend mehr zu den verschiedenen Typen und dem effektvollen Tragen von Stütz- und Kompressionsstrümpfen im Stilberater "BELSANA Strumpffashion", den Sie, wie alle BELSANA Produkte, exklusiv in der Apotheke erhalten.
Weitere Informationen zum BELSANA-Stilberater finden Sie hier …

Wandlungen im fortgeschrittenen Alter

Mann und Frau: Hormone beeinflussen das Denken

Auch noch im fortgeschrittenen Alter haben die Hormone großen Einfluss auf die Arbeit unseres Gehirns.
Mädchen spielen gern mit Puppen, und Jungs rennen lieber einem Ball hinterher. Das sind natürlich Rollenklischees. Aber sie treffen doch auf eine breite Mehrheit zu. Woher kommen die Unterschiede der Geschlechter? Neben Erziehung und Genen haben offenbar die Hormone einen verblüffend großen Einfluss auf die Arbeit unseres Gehirns - beispielsweise auch im fortgeschrittenen Alter.
weiterlesen
Anzeige

Kostenübernahme durch Krankenkassen

Lupen erleichtern das Lesen bei Sehschwäche

elektronische Leselupe MANO L
Können Sie Kleingedrucktes nicht mehr mühelos lesen? Hat Ihre Blendempfindlichkeit zu- oder abgenommen? Wenn die Brille nicht mehr ausreicht, kann der Alltag zur Herausforderung werden. Die Nutzung optischer oder elektronischer Lupen gleicht Sehbeeinträchtigungen aus. So erhalten Sie Ihre Mobilität, Selbstständigkeit und Lebensqualität. In vielen Fällen bezuschussen Krankenkassen die Kosten für diese Hilfsmittel.
weiterlesen

Chronische Herzschwäche

Herzstiftung: Bei Atemnot einen Arzt aufsuchen

Treppe
Viele, besonders ältere Menschen kommen außer Atem, wenn sie Treppen steigen oder zur Straßenbahn rennen wollen. Das nimmt man meist ungefragt hin, selbst wenn sich zusätzlich Schwellungen an den Gelenken und Unterschenkeln zeigen und sich eine allgemeine Müdigkeit einstellt. Jedoch handelt es sich dabei um Symptome einer ernsten Krankheit, der chronischen Herzschwäche, warnt die Deutsche Herzstiftung.
weiterlesen

Akustisches Durcheinander ab 50plus

Hörprobleme beim Älterwerden - ein schleichender Prozess

schwerhöriger Senior auf einer Cocktail-Party
Solange das Hören gut funktioniert, sind Gespräche in Situationen mit einer Geräuschkulisse nicht besonders anstrengend. Wird das Verstehen dann aber immer schwieriger - zum Beispiel auf einer Feier, auf der viele Menschen gleichzeitig sprechen - ist dies häufig ein erstes Anzeichen für einen Hörverlust. Die natürliche Abnahme der Hörfähigkeit beginnt bereits ab etwa 50 Jahren und steigert sich dann oft bei älteren Senioren.
weiterlesen

Lila Blüten zur Entspannung

Lavendelöl hilft beim Einschlafen und dämpft Nervosität

Auch gegen Nervosität: Lavendelblüten
Ein Duftbad kann den Schlaf verbessern. Das Rezept dafür - Lavendelöl und Sahne - klingt nach Luxus, ist aber preiswert und einfach umsetzbar. Die beruhigende Wirkung der lila Blüten kann man auch gegen Übererregbarkeit und Reizbarkeit nutzen. Dazu wendet man Lavendelöl innerlich an. Über beide Rezepturen berichtet Dr. Bernhard Uehleke, Spezialist für Naturheilkunde an der Berliner Charité.
weiterlesen

Deutsche Haut- und Allergiehilfe

Duschen und Baden: Pflegetipps gegen Austrocknen der Haut

Flaschen mit Hauptpflege-Substanzen
Fast alle tun es - und das sogar täglich: duschen. Duschen und Baden entziehen der Haut jedoch natürliches Fett, und ein allzu großzügiger Umgang mit schäumenden Pflegemitteln verstärkt diesen Effekt noch. Das gilt speziell auch für reifere Haut, die naturgemäß eher von Fett- und Feuchtigkeitsmangel betroffen ist. Wer einfache Tipps beherzigt, muss aber auch bei trockener Haut nicht auf die tägliche Dusche verzichten.
weiterlesen

So bleiben die Adern elastisch

Arteriosklerose - wenn das Blut nicht mehr richtig fließt

Beine
Der Mensch ist so alt wie seine Adern - das wusste schon der berühmte Arzt Professor Rudolf Virchow (1821 - 1902). Oder anders gesagt: Häufig wird der Mensch nur so alt, wie seine Adern es zulassen. Denn wenn sie "verkalken", verschlechtert sich die Blutversorgung der Organe. Wichtig ist es, richtig vorzusorgen, die Symptome frühzeitig zu erkennen und zügig zu handeln.
weiterlesen

Preiswertes Naturheilmittel selbst gemacht

Forschung: Honig-Kaffee-Mischung hilft bei Reizhusten

Honig im Glas
Eine Mischung aus Bienenhonig plus Kaffeepulver, die jeder selbst zubereiten kann, hilft deutlich besser gegen chronischen Reizhusten als gängige Hustenlöser aus der Apotheke. Das preiswerte Naturheilmittel ist sogar wirksamer als kortisonhaltige Steriod-Tabletten in maximal empfohlener Dosierung. Darauf weist die Deutsche Lungenstiftung hin.
weiterlesen

Buchtipp der serviceseiten50plus-Redaktion

Pflegefall: Pflegeantrag und Vorbereitung Gutachterbesuch

Buch: Pflegegutachten und Pflegetagebuch
Ob und in welchem Umfang Pflegebedürftige Leistungen für die häusliche oder stationäre Pflege - also eine Pflegestufe - erhalten, entscheidet vor allem das Gutachten des medizinischen Dienstes der Krankenkasse. Patienten und Angehörige sollten sich deshalb sorgfältig auf den Besuch des Gutachters vorbereiten. "Pflegegutachten und Pflegetagebuch", ein Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW, bietet praxisnahe Hilfestellung.
weiterlesen
 1-12  13-24  vor >
Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!

ANZEIGE - Beingesundheit
BELSANA Engel Anziehhilfe für Stützstrümpfe

Anziehhilfe BELSANA Engel
für Kompressionsstrümpfe

Mit dem BELSANA Engel wird das Anziehen medizinischer Kompressionsstrümpfe zum Kinderspiel. Ideal für Zuhause und bei eingeschränkter Beweglichkeit.
Infos unter belsana.de ...

ANZEIGE - Besser hören
iphone Hörgerät ReSound LiNX
Weltneuheit 2014
Das iPhone-Hörgerät

Das ReSound LiNX gehört zu den neuesten und kleinsten Hörgeräten der Welt. Es ist das erste Hörgerät, welches direkt mit iPhones, iPods und iPads verbunden werden kann.
Jetzt Beratung anfordern!