Freitag, 12. Februar 2016
Sie sind hier:  Themen-Fenster Gesundheit 
 
 1-12  13-24  25-36  vor >

Kostenlos im Internet

Test Risiko Herzinfarkt: Bin ich gefährdet?

Hand mit rotem herzförmigem Blatt
Jedes Jahr erleiden über 300.000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Bei rund 50.000 führt der Infarkt zum Tod. Schon lange vor den ersten Symptomen eines Herzinfarktes kann man die Infarktgefährdung anhand verschiedener Risikofaktoren abschätzen. Eine erste Einschätzung gibt der Risikotest, den man selbst auf der Internetseite der Deutschen Herzstiftung absolvieren kann.
weiterlesen

Positive Nebenwirkungen

Grüner und Schwarzer Tee - ein gesunder Trinkgenuss

zwei Tassen Tee
Ob in China, wo man ihn schon vor 5.000 Jahren trank, im Orient oder in Mitteleuropa - Tee gehört in vielen Regionen der Welt zu den beliebtesten Aufgussgetränken überhaupt. Neben dem Geschmack schätzen Teeliebhaber vor allem seine gleichermaßen anregende und entspannende Wirkung. Doch Tee hat auch einige positive Wirkungen auf unsere Gesundheit.
weiterlesen

Kräftig zubeißen bis ins hohe Alter

Tipps für Senioren zur wirkungsvollen Zahnpflege

elektrische Zahnbürste
Mit zunehmendem Alter lassen Sehkraft und Fingerfertigkeit nach. Darunter leidet häufig auch die wirkungsvolle Mundhygiene. Doch gerade bei Senioren brauchen die Zähne und der Zahnersatz viel regelmäßige sowie die richtige Pflege, um möglichst lange gesund zu bleiben. Durch das Befolgen einiger Tipps kann man auch im höheren Lebensalter für ein weitgehend intaktes Gebiss sorgen.
weiterlesen

Akustisches Durcheinander ab 50plus

Hörprobleme beim Älterwerden - ein schleichender Prozess

schwerhöriger Senior auf einer Cocktail-Party
Solange das Hören gut funktioniert, sind Gespräche in Situationen mit einer Geräuschkulisse nicht besonders anstrengend. Wird das Verstehen dann aber immer schwieriger - zum Beispiel auf einer Feier, auf der viele Menschen gleichzeitig sprechen - ist dies häufig ein erstes Anzeichen für einen Hörverlust. Die natürliche Abnahme der Hörfähigkeit beginnt bereits ab etwa 50 Jahren und steigert sich dann oft bei älteren Senioren.
weiterlesen

Mit typischen Beschwerden zum Arzt

Risiko für Herzinfarkt: Schmerzen in den Beinen

Mann beim Gehen
Auch wenn es erstaunlich erscheint: Ganz bestimmte Formen von Beinschmerzen können auf ein erhöhtes Herzinfarktrisiko hindeuten. Besonders wachsam sein sollte man bei Wadenschmerzen, die beim Gehen auftreten und beim Stehenbleiben nachlassen. Gleiches gilt für Schmerzen, die beim Hinlegen in der Zehenregion spürbar sind, vor allem dann, wenn das Aufstehen für Linderung sorgt.
weiterlesen

Krankheitsbilder früh kennenlernen

Alzheimer in der Familie: Expertentipps für Angehörige

betagter Senior
Eine Demenz verändert den Menschen mit dem Fortschreiten der Erkrankung. Dies mitzuerleben ist neben dem Betroffenen meist auch für die Angehörigen und das weitere Umfeld sehr belastend. Die allmähliche Veränderung kann viele Gesichter haben. Für die Familie ist es wichtig, sich bereits in den ersten bemerkbaren Anfängen mit diesem Leiden auseinanderzusetzen, um Missverständnisse und Konflikte zu begrenzen.
weiterlesen

Tipps gegen das Spannen und Jucken

Vor allem im Winter: Trockene Haut durch trockene Luft

Hautcreme
Raue und zu Entzündungen neigende Haut kann auch ein Symptom für trockene Luft sein. Insbesondere in Büros klagen Beschäftigte häufig über Beschwerden, die auf trockene Luft zurückgeführt werden können. Die Präventionskampagne Haut der gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherung gibt Tipps, wie man seine Haut dagegen schützen kann.
weiterlesen

Experten-Rat

Bei leichtem Fieber nicht gleich zu Medikamenten greifen

Fieberthermometer und Tabletten
Eine leicht erhöhte Körpertemperatur hilft dem Körper, Krankheitserreger zu bekämpfen. Leichtes Fieber unter 39 Grad Celsius sollte deshalb nicht sofort gesenkt werden, rät der Berufsverband Deutscher Internisten. Denn Fieber ist Teil eines natürlichen Heilungsprozesses. Hohes Fieber muss jedoch immer ärztlich abgeklärt werden. Abhilfe schaffen dann die richtigen Medikamente, aber auch richtig angelegte Wadenwickel.
weiterlesen

Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft:

Zu salziges Essen erhöht das Schlaganfall-Risiko

Salzstangen
Zu viel Salz im Essen erhöht die Wahrscheinlichkeit, einen Schlaganfall zu erleiden. Denn mit dem Salzkonsum steigt auch der Blutdruck an. Bei einem Verzehr von täglich zehn statt der empfohlenen fünf Gramm Salz, erhöht sich das Schlaganfall-Risiko langfristig fast ein Viertel - zudem steigt auch das Risiko für Herzkreislauferkrankungen. Davor warnt die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft.
weiterlesen

Schutz gegen viele Erkrankungen

Vitamin D - vor allem auch für Senioren im Winter wichtig

Winter im Park
Vor vielen Jahrtausenden wanderten unsere Vorfahren aus warmen und sonnigen Klimazonen nach Norden. In unseren Breiten fanden sie gute Überlebenschancen in fruchtbaren Siedlungsgebieten. Doch heute noch ist der menschliche Organismus nicht eingerichtet auf den Sonnen- und Lichtmangel des nördlichen Winters. Aber unser Körper braucht Sonnenlicht, ganz konkret, um genügend Vitamin D zu bilden - ein Schutz gegen viele Erkrankungen auch im Alter. Einem Mangel an dem wichtigen Vitamin kann man auf verschiedene Weise entgegenwirken.
weiterlesen

Erste Hilfe

Herzdruckmassage bei Herzstillstand am wichtigsten

Demonstration Herzmassage
Wenn man eine leblose Person findet und erste Hilfe leistet, sollte man zuerst durch lautes Ansprechen und leichtes Rütteln an den Schultern testen, ob sie bei Bewusstsein ist und atmet. Stellt man dann einen Atemstillstand fest, muss man umgehend den Notarzt rufen. Außerdem sollte man bei dem bewusstlosen Menschen ohne Atmung und Puls sofort mit einer Herzdruckmassage beginnen.
weiterlesen

Abhärten ohne Gänsehaut

Mit gestärkter Körperabwehr fit für den Winter

Mann unter der Dusche
Fast überall, wo wir in der kalten Jahreszeit den größten Teil unseres Tages verbringen, ist es kuschelig warm. Die mangelnden Kältereize wirken sich auf unsere Gesundheit aber auch negativ aus. Unter anderem schwächen Sie unser Immunsystem. Deshalb sind trotz der wohligen Wärme viele Menschen erkältet. Mit gezielter Abhärtung kann man seine Körperabwehr jedoch auf Trab bringen. Und das ist gar nicht so "hart" wie es klingt.
weiterlesen
 1-12  13-24  25-36  vor >
Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!