Montag, 20. November 2017
Sie sind hier:  Themen-Fenster Gesundheit 
 
 1-12  13-24  25-36  vor >

Tipps für den Alltag zu Hause

Senioren: Hilfen nach Krankenhaus oder Reha sichern

Seniorin mit einer Gehhilfe
Heute werden Patienten immer früher aus dem Krankenhaus entlassen. So mancher Genesende muss danach ohne personelle Unterstützung und den Alltag erleichternde Hilfsmittel alleine zu Hause zurechtkommen. Deshalb ist es wichtig, für alle Fälle solch schwierigen Situationen zeitig durch die richtigen Schritte vorzubeugen. Ganz besonders gilt dies für ältere Menschen.
weiterlesen

Für Patienten und Angehörige

Krankenhausaufenthalt: Checkliste hilft bei Vorbereitung

Grafik Krankenhaus-Checkliste
Worauf muss ich achten, wenn ein Klinikaufenthalt bevorsteht? Welche Unterlagen und Dokumente muss ich mitnehmen? Was sollte ich vor einer Operation klären? Antworten auf diese Fragen gibt eine kostenlose Checkliste des Internetportals "Weisse Liste" zur Vorbereitung auf einen Krankenhausaufenthalt.
weiterlesen

Gesunder Schlaf ist wichtig für Körper und Seele

Schlafstörungen haben verschiedene Ursachen

schlafende Frau
Das Einschlafen fällt schwer, das Durchschlafen auch und morgens wacht man viel zu früh auf. Die Folgen sind chronische Müdigkeit, ein Mangel an Konzentration und schlechte Laune. Viele Menschen kennen diese Probleme, manche leiden sogar regelmäßig darunter. Doch welche Ursachen haben Schlafstörungen?
weiterlesen

Handcremes helfen nicht

Altersflecken auf der Haut sind vermeidbar

Altersflecken auf den Händen einer Seniorin
Schon in mittleren Jahren tauchen sie bei dem einen oder anderen auf: kleine braune Sprenkel, die Handrücken, Dekolleté oder die Haut über den Wangenknochen bedecken. Der erste fällt noch nicht so auf, aber jedes Jahr kommen mehr hinzu. Langsam werden sie lästig. Gegen diese Altersflecken kann man schon frühzeitig vorbeugen. Aber auch in reiferen Jahren, wenn sie schon da sind, kann man noch etwas dagegen tun.
weiterlesen

Verschiedene körperliche Ursachen für ein "Delir"

Bei akuter Verwirrtheit von Senioren schnell handeln

Senior am Wasser
Tritt plötzlich bei einem älteren Menschen ein Verwirrtheitszustand auf, liegt der Grund oft in körperlichen Störungen oder Erkrankungen. So kann unzureichende Flüssigkeitszufuhr ein sogenanntes Delirium oder "Delir" verursachen, aber auch andere ernsthafte Leiden können zu akuter Verwirrtheit und weiteren Begleitsymptomen führen. Schnelle ärztliche Hilfe ist daher ein Muss.
weiterlesen

Kostenloser Selbsttest

Augenkrankheit AMD: Altersblindheit muss nicht sein

AMD-Symptom: Dunkle Flecken
In Deutschland leiden mehr als vier Millionen Betroffene an einer Altersbedingten Makula-Degeneration (AMD). In den westlichen Industrienationen ist diese Augenkrankheit die häufigste Ursache für Erblindungen im Alter. Die Wahrscheinlichkeit, an der AMD zu erkranken, steigt ab dem 50. Lebensjahr drastisch. Dabei ist der Verlust des Augenlichts häufig vermeidbar. Ein schneller Selbsttest zeigt Ihr Risiko!
weiterlesen

Broschüre und Internetportal für Männer ab 35

Männergesundheit - zwei Ratgeber auch für Senioren

Broschürentitel: Mittelalter Mann und Männer 50plus beim Sport
Bei ihrer Geburt haben Männer heute im Schnitt eine Lebenserwartung von 77,5 Jahren, gut 5 Jahre weniger als Frauen. Ein Grund für diesen Unterschied ist auch ihr Verhalten: Männer gehen beruflich wie privat größere Risiken ein, suchen mit Krankheitssymptomen oft zu spät einen Arzt auf und nehmen Gesundheitsvorsorge seltener in Anspruch als Frauen. Speziell an Männer richten sich daher zwei Angebote des Bundesgesundheitsministeriums: eine ausführliche Ratgeber-Broschüre und ein Internetportal mit Informationen zu Männergesundheit bis hin ins Seniorenalter.
weiterlesen

Männer mit Muckis leben länger

Muskelschwäche meist Ursache für Invalidität im Alter

Senior im Fitness-Studio
Muskeltraining fördert ein langes Leben - so lautet das Ergebnis einer großen internationalen Langzeitstudie. Sie stellte fest, dass die Sterblichkeit bei Männern mit schwacher Muskulatur deutlich höher ist als bei muskulösen. Fitnesstraining sollte deshalb nicht einseitig auf Herz-/Kreislaufübungen setzen, sondern auch Übungen zur Kräftigung der Muskulatur enthalten - übrigens auch bei Frauen.
weiterlesen

Hautpflege

Die innere Uhr der Haut - morgens, mittags, abends ...

Gesicht einer Frau
Später Abend, der Blick in den Spiegel zeigt, wie sehr einem der Tag zugesetzt hat - jetzt der Haut etwas Gutes tun? Eine kräftige Reinigung, ein Peeling? Besser nicht! Es würde dem grundsätzlichen Tagesrhythmus der Haut widersprechen, den Wissenschaftler herausgearbeitet haben. Dennoch tickt die innere Uhr auch ganz individuell.
weiterlesen

Kostenlos im Internet

Test Risiko Herzinfarkt: Bin ich gefährdet?

Hand mit rotem herzförmigem Blatt
Jedes Jahr erleiden über 300.000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Bei rund 50.000 führt der Infarkt zum Tod. Schon lange vor den ersten Symptomen eines Herzinfarktes kann man die Infarktgefährdung anhand verschiedener Risikofaktoren abschätzen. Eine erste Einschätzung gibt der Risikotest, den man selbst auf der Internetseite der Deutschen Herzstiftung absolvieren kann.
weiterlesen

Schnelle Behandlung wichtig

Epilepsie bei Senioren bleibt häufig unerkannt

Senior
Wenig bekannt und daher oft unerkannt: Epilepsien zählen nach Demenz beziehungsweise Alzheimer-Demenz und Schlaganfall zu den dritthäufigsten Alterserkrankungen des Nervensystems. Das Anfallsleiden tritt bei Menschen über 60 inzwischen häufiger auf als bei Kindern und Jugendlichen. Wegen der uncharakteristischen Symptome bei einer Altersepilepsie kommt es allerdings nicht selten zu einer Fehldiagnose.
weiterlesen

Bei Erkältungen helfen bewährte Hausmittel

Längeren Husten immer ärztlich abklären lassen

Hustende Frau
Normalerweise sorgt ein Hustenstoß für die Entfernung von Schadstoffen, zähem Schleim und Fremdkörpern aus den Atemwegen. Wird Husten aber chronisch und dauert er länger als vier Wochen, ist das ein Alarmsignal.  Betroffene sollten dann unbedingt zum Arzt gehen, rät die Deutsche Lungenstiftung. Ist der Husten lediglich Begleiter einer einfachen Erkältung, kann man sich auch mit altbewährten Hausmitteln helfen.
weiterlesen
 1-12  13-24  25-36  vor >
Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!