Mittwoch, 20. März 2019
Sie sind hier:  Themen-Fenster Gesundheit 
 
 1-12  13-24  25-36  vor >

Die Deutsche Rheuma-Liga informiert:

Das richtige Krankenhaus bei Rheuma und Gelenk-OPs

Chirurg
Ein schwerer Rheumaschub, Gelenkoperationen oder gefährliche Organbeteiligung können Anlass für Rheumakranke sein, das Krankenhaus aufzusuchen. Die Deutsche Rheuma-Liga gibt einige nützliche Tipps für die richtige Krankenhauswahl und ein strategisch kluges Verhalten des Patienten bei den vorbereitendenden Gesprächen mit den Ärzten.
weiterlesen

Tägliches Herz-Kreislauf-Telefon

Kostenlose Beratung: Bluthochdruck lässt sich regeln

Broschüre - Fragen zu Bluthochdruck
Rund die Hälfte aller über 60-Jährigen in Deutschland leidet unter zu hohen Blutdruck. Hilfestellung bietet Betroffenen unter anderem die Deutsche Hochdruckliga. Mit mehreren Patienten-Broschüren informiert sie über die Erkrankung "Bluthochdruck". Experten-Rat bietet die Organisation allen Betroffenen aber auch schriftlich oder telefonisch über das "Herz-Kreislauf-Telefon" an jeden Wochentag kostenlos.
weiterlesen

Kostenloser Ratgeber für pflegende Angehörige

Körperpflege im Alter: Haut und Haare richtig pflegen

Broschüre: Hautreinigung und Hautpflege im Alter
Mit zunehmenden körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen steigt auch der Hilfebedarf alter Menschen in ganz persönlichen Bereichen wie etwa der Körper- und Hautpflege. Von pflegenden Angehörigen sind dann eine ganze Reihe von Fertigkeiten, Wissen und Feingefühl gefragt. Eine neue kostenlose Broschüre von Pflegeexperten und Hautärzten will dabei Hilfestellung geben.
weiterlesen

Bewegungstipps auch für ältere Semester

Rückenyoga: Effektive Übungen für ein kräftiges Kreuz

Rückenyoga
Rund 80 Prozent der Deutschen leiden mindestens einmal im Leben unter Rückenschmerzen. Die gute Nachricht: Über 90 Prozent der Beschwerden sind unkompliziert und werden durch unser eigenes Verhalten beeinflusst, im Positiven wie im Negativen. Sport und Bewegung tragen zur Vorbeugung gegen Verspannungen und Besserung bestehender Schmerzen bei. Sehr effektiv ist etwa Rückenyoga - einige Übungstipps zeigen wie's geht.
weiterlesen

Bei Erkältungen helfen bewährte Hausmittel

Längeren Husten immer ärztlich abklären lassen

Hustende Frau
Normalerweise sorgt ein Hustenstoß für die Entfernung von Schadstoffen, zähem Schleim und Fremdkörpern aus den Atemwegen. Wird Husten aber chronisch und dauert er länger als vier Wochen, ist das ein Alarmsignal.  Betroffene sollten dann unbedingt zum Arzt gehen, rät die Deutsche Lungenstiftung. Ist der Husten lediglich Begleiter einer einfachen Erkältung, kann man sich auch mit altbewährten Hausmitteln helfen.
weiterlesen

Facharzt-Tipps

Erkältungen: Bei Husten & Schnupfen hilft inhalieren

Wasserdampf aus Schüssel
Viele Menschen erwischt mehrmals im Jahr eine Erkältung. In den Wintermonaten ist diese von Infekten der Atemwege begleitete Erkrankung besonders häufig. Täglich zehn Minuten inhalieren - das kann akute Beschwerden bei Schnupfen, Nasennebenhöhlen-Entzündungen und Husten lindern. Erfahren Sie von einem HNO-Arzt, was man beim Inhalieren beachten sollte.
weiterlesen

Ärztlich abklären lassen

Anhaltende Mundtrockenheit - häufig bei älteren Frauen

Wasser im Glas
Mundtrockenheit ist ein häufiges Leiden, vor allem bei älteren Frauen. Fachärzte raten: Bei anhaltender Mundtrockenheit sollten Betroffene einen HNO-Arzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen und von entsprechenden Behandlungsmaßnahmen zu profitieren. Erfahren Sie mehr über die Ursachen, Vorbeugung und die Therapie.
weiterlesen

Tipps zur Vorbeugung und für Betroffene

Jeder zweite Fünfzigjährige hat Hämorrhoiden-Leiden

Zeitung auf Toiletten-Deckel
Es ist schon schwierig, das Wort "Hämorrhoiden" auf Anhieb richtig zu buchstabieren, aber meistens noch schwieriger darüber zu sprechen. Dabei sind die Probleme mit dem Feinverschluss des Afters weit verbreitet. Man geht davon aus, dass jeder Zweite der über Fünfzigjährigen unter Hämorrhoiden leidet, viele Jüngere aber ebenso. Manche Menschen haben ein größeres Risiko als andere.
weiterlesen

Patientenschutz

Regeln bei einer psychotherapeutischen Behandlung

Sessel und Couch
Eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Patient und Psychotherapeut ist für eine erfolgreiche Behandlung sehr wichtig, erfordert aber auch einen besonderen Patientenschutz. Um Patienten eine bessere Orientierung zu bieten, welches Verhalten eines Psychotherapeuten aus therapeutischer Sicht sinnvoll, fragwürdig oder gar unmoralisch ist, hat der Berufsverband der Deutschen Psychiater eine Übersicht zusammengestellt.
weiterlesen

Die "Priscus-Liste" - 83 gefährliche Wirkstoffe für Ältere

Vor allem Seniorinnen erhalten ungeeignete Arzneimittel

Pillen
Ältere Menschen über 65 Jahren konsumieren durchschnittlich fast fünf Mal so viele Medikamente wie jüngere Menschen. Dabei sind Senioren viel anfälliger für unerwünschte Nebenwirkungen. Die sogenannte Priscus-Liste des Bundesprojektes "Gesundheit im Alter" enthält 83 Wirkstoffe, auf die im Alter möglichst verzichtet werden sollte. Trotzdem erhält etwa jeder vierte Patient mindestens eines der potenziell gefährlichen Arzneimittel - dabei vor allem Frauen im Seniorenalter.
weiterlesen

Allein Lebende besonders gefährdet

Sommerhitze: 10 Tipps für pflegebedürftige Senioren

Wasser aus Flasche in Glas
Für alte, vor allem pflegebedürftige Menschen bergen heiße Sommertage große Strapazen: Der Kreislauf ist stärker belastet, die natürliche Temperaturregulierung anfälliger für Störungen und häufig wird mangels Durstgefühl nicht genug getrunken. Das alles kann dramatische Folgen haben. Insbesondere allein lebende Senioren sind gefährdet. Tipps der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege zeigen, was bei Hitze schützt.
weiterlesen

Altersbedingter Makuladegeneration vorbeugen

An hellen Tagen die Augen vor Sonnenlicht schützen

Sonnenbrille
Neue Untersuchungen zeigen, dass die Einwirkung von Sonnenlicht auf die Netzhaut Prozesse fördert, die zur altersbedingten Makuladegeneration (AMD) führen. Diese unheilbare Krankheit ist eine der häufigsten Ursachen für Erblindung in den Industrienationen. Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft bekräftigt deshalb den Rat, die Augen an sonnigen Tagen mit einer Sonnenbrille zu schützen.
weiterlesen
 1-12  13-24  25-36  vor >
Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!