Donnerstag, 18. Januar 2018
Sie sind hier:  Themen-Fenster Gesundheit 
 
 1-12  13-24  25-36  

Kostenloser Selbsttest

Augenkrankheit AMD: Altersblindheit muss nicht sein

AMD-Symptom: Dunkle Flecken
In Deutschland leiden mehr als vier Millionen Betroffene an einer Altersbedingten Makula-Degeneration (AMD). In den westlichen Industrienationen ist diese Augenkrankheit die häufigste Ursache für Erblindungen im Alter. Die Wahrscheinlichkeit, an der AMD zu erkranken, steigt ab dem 50. Lebensjahr drastisch. Dabei ist der Verlust des Augenlichts häufig vermeidbar. Ein schneller Selbsttest zeigt Ihr Risiko!
weiterlesen

Broschüre und Internetportal für Männer ab 35

Männergesundheit - zwei Ratgeber auch für Senioren

Broschürentitel: Mittelalter Mann und Männer 50plus beim Sport
Bei ihrer Geburt haben Männer heute im Schnitt eine Lebenserwartung von 77,5 Jahren, gut 5 Jahre weniger als Frauen. Ein Grund für diesen Unterschied ist auch ihr Verhalten: Männer gehen beruflich wie privat größere Risiken ein, suchen mit Krankheitssymptomen oft zu spät einen Arzt auf und nehmen Gesundheitsvorsorge seltener in Anspruch als Frauen. Speziell an Männer richten sich daher zwei Angebote des Bundesgesundheitsministeriums: eine ausführliche Ratgeber-Broschüre und ein Internetportal mit Informationen zu Männergesundheit bis hin ins Seniorenalter.
weiterlesen

Männer mit Muckis leben länger

Muskelschwäche meist Ursache für Invalidität im Alter

Senior im Fitness-Studio
Muskeltraining fördert ein langes Leben - so lautet das Ergebnis einer großen internationalen Langzeitstudie. Sie stellte fest, dass die Sterblichkeit bei Männern mit schwacher Muskulatur deutlich höher ist als bei muskulösen. Fitnesstraining sollte deshalb nicht einseitig auf Herz-/Kreislaufübungen setzen, sondern auch Übungen zur Kräftigung der Muskulatur enthalten - übrigens auch bei Frauen.
weiterlesen

Hautpflege

Die innere Uhr der Haut - morgens, mittags, abends ...

Gesicht einer Frau
Später Abend, der Blick in den Spiegel zeigt, wie sehr einem der Tag zugesetzt hat - jetzt der Haut etwas Gutes tun? Eine kräftige Reinigung, ein Peeling? Besser nicht! Es würde dem grundsätzlichen Tagesrhythmus der Haut widersprechen, den Wissenschaftler herausgearbeitet haben. Dennoch tickt die innere Uhr auch ganz individuell.
weiterlesen

Kostenlos im Internet

Test Risiko Herzinfarkt: Bin ich gefährdet?

Hand mit rotem herzförmigem Blatt
Jedes Jahr erleiden über 300.000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Bei rund 50.000 führt der Infarkt zum Tod. Schon lange vor den ersten Symptomen eines Herzinfarktes kann man die Infarktgefährdung anhand verschiedener Risikofaktoren abschätzen. Eine erste Einschätzung gibt der Risikotest, den man selbst auf der Internetseite der Deutschen Herzstiftung absolvieren kann.
weiterlesen

Schnelle Behandlung wichtig

Epilepsie bei Senioren bleibt häufig unerkannt

Senior
Wenig bekannt und daher oft unerkannt: Epilepsien zählen nach Demenz beziehungsweise Alzheimer-Demenz und Schlaganfall zu den dritthäufigsten Alterserkrankungen des Nervensystems. Das Anfallsleiden tritt bei Menschen über 60 inzwischen häufiger auf als bei Kindern und Jugendlichen. Wegen der uncharakteristischen Symptome bei einer Altersepilepsie kommt es allerdings nicht selten zu einer Fehldiagnose.
weiterlesen

Bei Erkältungen helfen bewährte Hausmittel

Längeren Husten immer ärztlich abklären lassen

Hustende Frau
Normalerweise sorgt ein Hustenstoß für die Entfernung von Schadstoffen, zähem Schleim und Fremdkörpern aus den Atemwegen. Wird Husten aber chronisch und dauert er länger als vier Wochen, ist das ein Alarmsignal.  Betroffene sollten dann unbedingt zum Arzt gehen, rät die Deutsche Lungenstiftung. Ist der Husten lediglich Begleiter einer einfachen Erkältung, kann man sich auch mit altbewährten Hausmitteln helfen.
weiterlesen

Akustisches Durcheinander ab 50plus

Hörprobleme beim Älterwerden - ein schleichender Prozess

schwerhöriger Senior auf einer Cocktail-Party
Solange das Hören gut funktioniert, sind Gespräche in Situationen mit einer Geräuschkulisse nicht besonders anstrengend. Wird das Verstehen dann aber immer schwieriger - zum Beispiel auf einer Feier, auf der viele Menschen gleichzeitig sprechen - ist dies häufig ein erstes Anzeichen für einen Hörverlust. Die natürliche Abnahme der Hörfähigkeit beginnt bereits ab etwa 50 Jahren und steigert sich dann oft bei älteren Senioren.
weiterlesen

Die Deutsche Rheuma-Liga informiert:

Das richtige Krankenhaus bei Rheuma und Gelenk-OPs

Chirurg
Ein schwerer Rheumaschub, Gelenkoperationen oder gefährliche Organbeteiligung können Anlass für Rheumakranke sein, das Krankenhaus aufzusuchen. Die Deutsche Rheuma-Liga gibt einige nützliche Tipps für die richtige Krankenhauswahl und ein strategisch kluges Verhalten des Patienten bei den vorbereitendenden Gesprächen mit den Ärzten.
weiterlesen

Vorbeugung und frühzeitige Behandlung retten Zähne

Immer mehr Senioren sind von Zahnhalskaries betroffen

Zahnhalskaries: Senior bei Beratung durch Zahnärztin
Freiliegende Zahnhälse können nicht nur sehr schmerzempfindlich sein, sie sind gleichzeitig ein hoher Risikofaktor für die Entstehung von Zahnhalskaries, auch Wurzelkaries genannt. Bei Erwachsenen und Senioren hat dieses Leiden deutlich zugenommen. Umso wichtiger zur Vermeidung sind daher regelmäßige Kontrollen und die richtige Zahnpflege.
weiterlesen

Gesundheitstipp für die Heizperiode

Nasenduschen schützen vor Nebenhöhlen-Entzündungen

Nasenspray
Regelmäßige Spülungen der Nase schützen bei häufigen Aufenthalten in Heizungsluft vor Infektionen. Denn in geheizten oder klimatisierten Räumen trocknet die Schleimhaut der Nase besonders schnell aus. Dadurch ist die Selbstreinigung der Nase gestört, Keime können länger verweilen und so zu Infektionen der Nasenregion führen. Nasenduschen, die man kaufen oder auch selbst zubereiten kann, wirken vorbeugend.
weiterlesen

Bewegungstipps auch für ältere Semester

Rückenyoga: Effektive Übungen für ein kräftiges Kreuz

Rückenyoga
Rund 80 Prozent der Deutschen leiden mindestens einmal im Leben unter Rückenschmerzen. Die gute Nachricht: Über 90 Prozent der Beschwerden sind unkompliziert und werden durch unser eigenes Verhalten beeinflusst, im Positiven wie im Negativen. Sport und Bewegung tragen zur Vorbeugung gegen Verspannungen und Besserung bestehender Schmerzen bei. Sehr effektiv ist etwa Rückenyoga - einige Übungstipps zeigen wie's geht.
weiterlesen
 1-12  13-24  25-36  
Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!