Dienstag, 19. Juni 2018
Sie sind hier:  Themen-Fenster Gesundheit > Hörprobleme beim...
 

Akustisches Durcheinander ab 50plus

Hörprobleme beim Älterwerden - ein schleichender Prozess

schwerhöriger Senior auf einer Cocktail-PartySolange das Hören gut funktioniert, sind Gespräche in Situationen mit einer Geräuschkulisse nicht besonders anstrengend. Wird das Verstehen dann aber immer schwieriger - zum Beispiel auf einer Feier, auf der viele Menschen gleichzeitig sprechen - ist dies häufig ein erstes Anzeichen für einen Hörverlust.

Die natürliche Abnahme der Hörfähigkeit beginnt bereits ab etwa 50 Jahren und steigert sich dann oft bei älteren Senioren.

In jüngeren Jahren kann unser Gehör selbst in einer kleineren Menschenansammlung den gewünschten Gesprächspartner leicht herausfiltern und das Wichtige ganz selbstverständlich aus dem Geräuschwirrwarr heraushören. Das geschieht beispielsweise auf einer Cocktailparty, auf der viele Gäste zu gleichen Zeit reden - deshalb nennt man das Phänom des Herausfilterns einer einzigen Stimme aus einer Gruppe auch den "Cocktailparty-Effekt". Wenn in solchen Situationen das Verstehen aber immer mühseliger wird und das Filtern nicht mehr richtig gelingt, kann man in der Regel bei Menschen ab einem Alter von rund 50 Jahren vom Beginn einer altersbedingten Beeinträchigung des Hörvermögens ausgehen.

Ein schleichender Prozess: Schwerhörigkeit von 50plus bis zum hohen Alter

Das menschliche Gehör ist ein hochkomplexes Organ. Seine Leistungsfähigkeit nimmt etwa ab dem 50sten Lebensjahr ab. Das liegt vor allem an einem Verschleiß der Haarzellen des Innenohres - ein Phänomen zunehmenden Alters. Gegen eine Schwerhörigkeit vorbeugen ist also kaum möglich.

Beginnende Schwerhörigkeit bleibt oft zunächst unerkannt und kann sich auf verschiedene Arten zeigen. Wer bei Anwesenheit von Hintergrundgeräuschen, beispielsweise auf Partys oder im Cafe, seine Gesprächspartner immer schlechter versteht, könnte davon betroffen sein. Auch sprachliche Feinheiten, etwa Ironie, werden bei einer fortschreitenden Schwerhörigkeit teilweise nicht mehr erkannt. Das kann daran liegen, dass der Schwerhörige mehr Energie für das Verstehen der Worte einsetzen muss und es deshalb länger dauert, bis sich ihm der Sinn des Gesagten erschließt. Denn Sätze werden dann oft bruchstückhaft und Worte verzerrt wahrgenommen. Menschen mit Hörproblemen haben zudem schnell den Eindruck, dass ihr Gegenüber undeutlich oder zu leise spricht. 

Senioren mit Hörproblemen sollten rechtzeitig eine Hörgerät nutzen

Auch der bayerische Senior-Politiker Günther Beckstein kennt das Problem - unter anderem von "der Wiesn“ - dem Münchener Oktoberfest. "Für jemanden mit Hörproblemen gibt es da teilweise überhaupt kein Durchkommen mehr", so Beckstein in einem Internet-Interview über das "akustische Durcheinander im Bierzelt". Der 67-Jährige ist schwerhörig. Sein linkes Ohr ist mit einem Innenohrimplantat, sein rechtes mit einem Hörgerät versorgt.

Bei ersten Anzeichen kann ein Hörstatus bei einem Hörgeräteakustiker oder HNO-Arzt für Klarheit sorgen. Dazu rät auch Beckstein in der Zeitschrift Hörakustik: "Wer schlecht hört, dem empfehle ich, sich frühzeitig an Hörgeräte zu gewöhnen - dann geht das alles besser. Man sollte nicht erst aktiv werden, wenn man verzweifelt ist." Ein Experte, Martin Blecker, Vorsitzender der Europäischen Union der Hörgeräteakustiker e. V., stimmt zu: Bei frühzeitiger Versorgung bleibe das Gedächtnis trainiert, der Hörverlust werde schneller kompensiert und die Technik leichter beherrscht.

Der erfreuliche Effekt: Auf der Wiesn oder auf einer Cocktailparty versteht man seine Gesprächspartner dann auch wieder besser.

TIPP

Für eine Art der Schwerhörigkeit gibt es doch die Möglichkeit zur Vorbeugung - für die sogenannte Lärmschwerhörigkeit. Sie wird durch zu hohe, unser Gehör schädigende Geräuschpegel verursacht. Hier hilft: Lärm meiden oder Gehörschutz tragen.



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus -
- Quelle / Foto: DGK / Fotolia

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!