Mittwoch, 21. November 2018
Sie sind hier:  Themen-Fenster Haustiere 
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:
 1-12  13-24  25-36  vor >

Tipps gegen das Markieren drinnen und draußen

Die Verpiss-dich-Pflanze hält eine Katze auf Abstand

Katze im Wohnzimmer
Die Katze uriniert in der Wohnung in alle denkbaren Ecken, außer in das Katzenklo? Fremde Samtpfoten hinterlassen ihre Duftmarken in Ihrem Garten? Damit die Vierbeiner nicht länger zum Ärgernis werden, gibt die Tierschutzstiftung Vier Pfoten einige gute Tipps, wie das unerwünschte Markieren vermieden werden kann.
weiterlesen

Zahnpflege

So kann ein Hund auch im Alter noch kraftvoll zubeißen

Hund zeigt Gebiss
Zahnfleischentzündungen und Zahnausfall sind nicht nur ein menschliches Problem: Auch der Hund bleibt davon nicht verschont. Besonders die eher kleinwüchsigen Rassen neigen im Alter zur Lückenbildung im Gebiss. Die Tierschutzstiftung Vier Pfoten gibt Tipps zur richtigen Zahnpflege bei Hunden.
weiterlesen

Im Zweifelsfall zum Tierarzt

Selbstbehandlung von Haustieren ist risikoreich

Hund Beagle
Gegen viele der eigenen Wehwehchen hat der Mensch ein Mittel in der Hausapotheke - ob gegen Fieber, Schnupfen oder allgemeines Unwohlsein. Und wenn das Haustier kränkelt, denkt so mancher Tierhalter: "Was für mich gut ist, kann für das Tier nicht schlecht sein." Doch Vorsicht! Die Selbstbehandlung vierbeiniger Hausgenossen auch mit scheinbar harmlosen Heilmitteln kann böse enden.
weiterlesen

Symptome und Therapie

Häufige Allergien bei Hund und Katze

Wenn sich Hund oder Katze auffällig oft kratzen, steckt häufig eine Allergie dahinter. Denn der Juckreiz ist das klassische Symptom der meisten Allergien. Die Allergie ist eine Überempfindlichkeit des Immunsystems gegenüber bestimmten Substanzen. Die wichtigsten Allergien bei diesen Haustieren sind die atopische Dermatitis, die Flohspeichelallergie sowie die Futtermittelallergie.
weiterlesen

Expertenrat

Gehören Haustiere ins Bett?

Katze auf Bett
Für die einen ist es der Gipfel der Tierliebe, die anderen schütteln sich vor Abscheu ... Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten gibt Hinweise für eine tiergerechte Bewertung der immer wieder sehr kontrovers diskutierten Frage: Darf das Tier ins Bett oder nicht? Dabei gilt grundsätzlich: Hunde brauchen klare Anweisungen, Katzen sind meist nur bedingt erziehbar.
weiterlesen

Die Tophundeschule informiert:

Eine Chance - Hunde aus dem Tierheim

junger Straßenhund
Hunde werden aus den verschiedensten Gründen ins Tierheim abgeschoben. Selten sind es aber Notfälle oder Schicksalsschläge, die ein Tier obdachlos machen. Ist ein Vierbeiner dann im Tierheim gelandet, verhindern oft Vorurteile die Chance auf ein neues Zuhause. Dabei ist vieles anders, als man denkt. Ein realistisches und vielversprechendes Bild zeichnen Experten - die erfahrenen Trainer der Tophundeschule.
weiterlesen

Bei Warnsignalen zum Arzt gehen

Haustiere: Schmerzen müssen nicht sein

Hund beim Tierarzt
Auch Hund und Katze reagieren auf das unangenehme Sinneserlebnis "Schmerz". Sie können aggressiv, aber auch depressiv sein. Manche sind unruhig, andere wirken wie "eingefroren". Die sehr unterschiedlichen Verhaltensweisen richtig zu deuten, ist für den Laien jedoch eine echte Herausforderung. Deshalb rät der Bundesverband für Tiergesundheit e. V.: Schon beim ersten Verdacht sollten Tierhalter zum Tierarzt gehen.
weiterlesen

Küchen-Knigge für Stubentiger

Wenn aus der Katze eine Naschkatze wird

Katze am Wasserhahn
Küchenzeile und Esstisch sind verlockend für Katzen. Von dort oben haben sie einen guten Überblick und manchmal lässt sich sogar ein Leckerbissen ergattern. Was für die Haustiger ein spannender Revierausflug ist, ist für den Menschen hingegen lästig und kann sogar gefährlich werden. Doch mit ein paar einfachen Tricks lernen Katzen, dass der Ausflug in solche Gefilde unerwünscht ist.
weiterlesen

Verabreichung je nach Tierart anders

Wirksam: Homöopathische Heilmittel für Haustiere

Katze
Tiere zeigen oft ähnliche Krankheitsbilder wie Menschen, müssen allerdings anders behandelt werden. Wie der Mensch können jedoch auch tierische Patienten gerade bei Alltagsbeschwerden gut mit natürlichen Heilmitteln kuriert werden. Dabei gelten je nach Tierart aber unterschiedliche Empfehlungen für die Verabreichung homöopathischer Mittel.
weiterlesen

Die Tophundeschule informiert

Haben Hunde ein schlechtes Gewissen?

Miniatur-Dackel
Viele Hundehalter würden jeden Eid darauf schwören. - Das folgende Geschehen kommt bestimmt jedem bekannt vor: Beim Nachhausekommen begrüßt einen der liebe Wauzi entweder besonders demütig oder übertrieben fröhlich. Meist weiß man dann sofort, dass er etwas angestellt hat. Aber wie kann ein Hund ein schlechtes Gewissen haben?
weiterlesen

Rund 50 Prozent zu dick

Übergewicht bei Hund und Katze ist kein Kavaliersdelikt

Übergewichtiger Hund
"In nur acht Tagen ohne Hungern zum Idealgewicht" oder "Schlank im Schlaf" - davon träumen Frauen, manchmal auch Männer, immer öfter aber auch Hunde- und Katzenhalter. Denn die Übergewichtigkeit nimmt bei Haustieren geradezu epidemische Ausmaße an. Untersuchungen zufolge sind fast 50 Prozent aller Hunde und Katzen betroffen.
weiterlesen

So bleibt die Wohnung sauber

Nach dem Hundespaziergang in Schnee und Regen

Hunde im Schnee
Hunde brauchen täglich Auslauf, auch bei Regen und Schnee. Schütteln sich die nassen Tiere dann in der Wohnung, landen Wasser und Schmutz oftmals auf Möbeln und Tapeten. Mit ein paar einfachen Tricks können Hundebesitzer jedoch die ärgerlichen Nebenwirkungen der Ausflüge ins Freie vermeiden.
weiterlesen
 1-12  13-24  25-36  vor >
Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!