Donnerstag, 23. Oktober 2014
Sie sind hier:  Themen-Fenster Haustiere > Besitzer sollen...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Leid von Streunertieren stoppen

Besitzer sollen freilaufende Katzen kastrieren lassen

streunende KatzeWas kaum jemand ahnt: Nicht nur in häufig erwähnten Urlaubsländern, sondern auch auf Deutschlands Straßen leben schätzungsweise zwei Millionen herrenlose Katzen - und es werden immer mehr. Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten appelliert deshalb an die Verantwortung der Katzenbesitzer mit dem Aufruf: Bitte lassen Sie Ihren freilaufenden Stubentiger kastrieren! - Auch Kommunen führen zusehends eine Kastrationspflicht ein.

In vier Jahren über 2.000 Nachkommen pro Katzenpaar

Der Grund für diesen dringenden Aufruf der Tierschutzorganisation liegt in der Biologie der Tiere: Innerhalb von zwei Jahren bringt es ein Katzenpärchen auf 66 Nachkommen, nach vier Jahren sind es bereits 2.200. Darin berücksichtigt sind schon die Jungen, die die ersten Wochen und Monate nicht überleben. Hunger, Krankheit und ein qualvolles Dahinvegetieren sind die Folgen dieser unkontrollierten Geburten.

Damit nicht noch mehr herrenlose Katzen auf Deutschlands Straßen ein trauriges Leben fristen müssen, ruft Vier Pfoten alle Katzenbesitzer dazu auf, nicht länger wegzuschauen.

Gesetzliche Geburtenkontrolle und Kastrationspflicht in Kommunen

Um das Leid streunender Katzen sowie deren zügellose Vermehrung stoppen. engagiert sich die Tierschutzstiftung auch für eine gesetzliche Geburtenkontrolle und die Registrierung von freilaufenden Hauskatzen. Dazu organisiert sie gemeinsam mit anderen Tierschutzvereinen im Bündnis "Pro Katze" bundesweit Kastrationsprojekte. Zudem werden alle Städte und Kommunen angeschrieben, um regionale Erlasse zu etablieren, die eine Kastration von freilaufenden Hauskatzen vorschreiben.

Mittlerweile haben bereits über 70 Städte und Gemeinden die Kastrationspflicht eingeführt, um die Streunerflut weitestgehend einzudämmen.



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus.de -
- Quelle: Vier Pfoten

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!