Donnerstag, 18. Januar 2018
Sie sind hier:  Themen-Fenster Haustiere > Katzenhaare müssen kein...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Der Trick mit dem Wäschtrockner

Katzenhaare müssen kein Ärgernis sein

Katze auf einer DeckeDie Anwesenheit einer Katze in der Wohnung verschafft ein wohliges Gefühl, doch ihre im Haushalt verteilten Haare können für Verzweiflung sorgen. Die Tierschutzstiftung Vier Pfoten gibt praktische Tipps, damit es nicht so weit kommt.

Auf Samtpfoten bewegt sie sich durch Millionen von deutschen Wohnungen. Ihre Eleganz und Anschmiegsamkeit ziehen die Menschen ebenso in ihren Bann wie ihr wohliges Schnurren und das flauschige Fell. Kein Wunder also, dass die Katze das Haustier Nummer eins ist.

Während sie - räumlich betrachtet - ihren festen Platz in der Wohngemeinschaft mit ihrem Menschen hat, so gilt dies leider nicht für ihr Fell: Wir finden die feinen Katzenhaare auf dem Sessel, dem Sofa, dem Teppich, im Lieblingskleidungsstück - nahezu einfach überall. Alles Saugen, Waschen und Putzen hilft nicht.

"Lassen Sie sich nicht entmutigen", rät Birgitt Thiesmann, Heimtierexpertin von Vier Pfoten. "Schon mit ein paar simplen Tricks können Sie das Problem in den Griff kriegen. Das tägliche Bürsten ihres Stubentigers steht dabei an erster Stelle. Damit entfernen Sie bereits den Großteil der Haare, die die Katze im Laufe des Tages verliert. Das heraus gelöste Fell können Sie anschließend direkt der Bürste entnehmen und "flugfrei" entsorgen." Für die Reinigung des "haarigen" Mobiliars empfiehlt Thiesmann Gummihandschuhe. "Streichen Sie damit über Sofa und Sessel. Durch die elektrische Aufladung lassen sich die Katzenhaare ganz einfach entfernen."

Sollte bei der Kleidung die Bürste den Dienst versagen, so helfen Fusselroller oder Klebebänder zum Aufnehmen der Katzenhaare. Doch es geht noch einfacher: "Wenn Sie einen Wäschetrockner zu Hause haben", so Thiesmann, "legen Sie den 'Rückwärtsgang' ein: Geben Sie Ihre Kleidung VOR dem Waschen in den Trockner (Kaltluft). Die locker im Gewebe sitzenden Katzenhaare werden so in wenigen Minuten heraus gepustet und können im Anschluss mühelos vom Flusensieb entfernt werden."



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus.de -

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!