Samstag, 22. September 2018
Sie sind hier:  Themen-Fenster Computer + Technik > Einfache...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Abhörsicher im Alltag mit Smartphone und PC

Einfache Verschlüsselung: Tipps für E-Mail und Chat

Grafik: SicherheitsschlüsselDie private Kommunikation über E-Mail und Chat durch eine sichere, aber technisch anspruchsvolle PGP-Verschlüsselung zu schützen, ist den meisten Verbrauchern zu kompliziert. Es gibt jedoch auch einfache und bequeme Alternativen, berichtet das Computermagazin C't im Mai 2015. Etliche Dienste bieten soliden Grundschutz, der für den Alltag ausreicht.

Niemand möchte, dass die Post seine Briefe öffnet und liest, und den wenigsten würden Fremden einen Zweitschlüssel zum Briefkasten überlassen. Bei der Kommunikation per E-Mail machen sich viele Menschen offensichtlich weniger Gedanken. So haben US-amerikanische Mail-Dienste wie GMail, Yahoo oder Outlook.come auch hierzulande Hunderttausende Kunden, obwohl nachgewiesen ist, dass sie Kundendaten an Geheimdienste weiterleiten, selbst automatisiert Mails mitlesen und sich nicht um europäisches Datenschutzrecht scheren.

Selbst wenn man gezielte Überwachung kaum verhindern kann, so lässt sich mit einfachen Maßnahmen doch ein solider Grundschutz herstellen: Sowohl im Internet als auch beim E-Mail-Versand können Daten nicht im Klartext, sondern verschlüsselt durch die Leitungen geschickt werden.

Tipps für die einfache E-Mail-Verschlüsselung

"Rückt man von dem Dogma der absoluten Sicherheit ab, und stellt sich die Frage, wie viel Sicherheit der Einzelne im Alltag wirklich braucht, dann kann man Mailservice-Alternativen wie Tutanota, Posteo und mailbox.org sowie Whiteout empfehlen", sagt C't-Redakteur Holger Bleich, der sieben Services für das Magazin getestet hat. Einige davon sichern den Transport von Mails vorbildlich gegen Lauscher ab und haben viel in die Datensicherheit ihrer Services investiert, sodass sie sich für die Alltagskommunikation gut eignen. Die Bedienung ist dabei kaum komplizierter als bei herkömmlichen Diensten.

Datenschutz beim Chat: Sichere Alternativen zu WhatsApp

Auch Chat-Nachrichten sollten in Zeiten umfassender Überwachung nicht mehr unverschlüsselt übers Netz gehen. Wenn möglich, ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung hier das Mittel der Wahl. Der immer beliebter werdende Messenger Threema bietet den höchsten Komfort und gute Verschlüsselung.Bisher existiert allerdings nur eine Version für Smartphones, nicht aber für PC. Krypto-Puristen und Nutzer, die für wirklich vertrauliche Gespräche die bestmögliche Verschlüsselung und Open-Source-Apps bevorzugen, sollten Textsecure und Signal wählen. WhatsApp bleibt zwar ungeschlagen, was Funktionen und Verbreitung angeht, dafür ist aber die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung derzeit noch unzuverlässig.

Kosten für die Verschlüsselungs-Dienste

Einige der oben genannten Services sind komplett kostenfrei, andere gegen Einmalzahlung von ein bis zwei Euro zu haben. Die sicheren E-Mail-Dienste erheben meist eine geringe Monatsgebühr von einem Euro - je nach gewünschtem Volumen auch etwas mehr.

TIPP der serviceseiten50plus-Redaktion:

Nähere Informationen zu den getesteten Angeboten finden sich in der C’t-Ausgabe 13/15. Aber auch das Internet bietet zahlreiche Informationen, Erläuterungen und Tests, teilweise auch gute erklärende Videos zu Installation und Nutzung der oben aufgeführten Dienste. Dazu einfach den entsprechenden Namen - oder gleich mehrere Suchbegriffe - in Google oder eine andere Suchmaschine eingeben und die Ergebnisse durchsehen!



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus.de -
- Quellen: Heise Medien - C't Ausgabe Mai 13/2015  / Chip.de

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!