Sonntag, 22. September 2019
Sie sind hier:  Themen-Fenster Ratgeber > Wie man eine Hochzeit...
 

Familienfeier

Wie man eine Hochzeit ohne großen Stress plant

HochzeitspaarDie Planung einer Hochzeit kann das Brautpaar samt Familie vor eine echte Herausforderung stellen. Zuweilen wird sie zu Probe für die Stabilität der Beziehung. Hat man dieses Projekt gemeistert, kann die glückliche Zukunft als Ehepaar beginnen. Damit die Vorbereitungen möglichst entspannt verlaufen, können die oft eingebundenen Brautpaareltern mit folgender Checkliste auch dem Paar eine Planungshilfe an die Hand geben.

10-12 Monate vor der Hochzeit

Das Paar sollte sich jetzt Gedanken über die Art der Trauung machen. Jetzt ist es wichtig, dass man den Wunschtermin rechtzeitig bucht. Denn viele Termine sind schon ein oder zwei Jahre im Vorfeld vergeben. Daneben kann sich das Paar schon Gedanken darüber machen, wie das musikalische Rahmenprogramm aussehen soll. Gegebenenfalls müssen auch Künstler rechtzeitig engagiert werden.

8-10 Monate vor der Hochzeit

Nun rücken die ersten konkreten Überlegungen für die Hochzeitsfeier in den Mittelpunkt. Die Gästeliste muss angefertigt und Übernachtungsmöglichkeiten gebucht werden, sofern dies erforderlich ist. Darüber hinaus sollten Hochzeitskarten entworfen und der Druck organisiert werden. Weiterhin muss der Fotograf bestellt werden. Durch ein gemeinsames Gespräch mit diesem lässt sich herausfinden, ob die Chemie stimmt und man gemeinsame Vorstellungen für die Hochzeitsbilder entwickeln kann. Schließlich sollte man auch die Trauzeugen aussuchen.
 

6-8 Monate vor der Trauung

Einige Tätigkeiten kann man nun auch an einen Hochzeitsorganisator abgeben. Dieser kümmert sich etwa um die Hochzeitszeitung und die Geschenke-Koordination. Zudem muss noch die Frage geklärt werden, ob, wo und wann ein Polterabend stattfinden soll. Alles Erforderliche dazu sollte jetzt gebucht werden. Schließlich müssen die Einladungskarten gedruckt und verschickt werden. Auch alles Kulinarische und die Menükarte sollte man an dieser Stelle nicht vergessen.

Die letzten sechs Monate

Der Hochzeitstermin rückt immer näher, die Anspannung steigt. Nun muss die Trauung mit dem Pfarrer oder mit dem Standesbeamten besprochen werden. Alle erforderlichen  Hochzeitsdokumente wie Familienstammbuch und gültige Personalausweise sollten zur Verfügung stehen.

Als Nächstes müssen das Hochzeitsauto, der Blumenschmuck und die Hochzeitstorte bestellt werden. Für die Braut bietet es an, einen Termin beim Lieblingsfriseur zu organisieren.

Schließlich sollte in den letzten Wochen vor der Hochzeit der genaue Ablauf der Hochzeitsfeier noch einmal durchgespielt und auf Papier festgehalten werden.

Nun dürfte einer entspannten Feier nichts mehr im Wege stehen!



© Text: A. Bergmann // Foto: @123rf.com

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!