Montag, 18. Juni 2018
Sie sind hier:  Themen-Fenster Wohnen + Garten  Balkon & Garten > Die Zamioculcas - eine...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Pflegeleicht und wachstumsstark

Die Zamioculcas - eine Heldin unter den Zimmerpflanzen

Zamioculcas in TöpfenSie ist ein echter Powertyp: Die Zamioculcas lässt sich weder von Trockenphasen noch von schlechten Lichtverhältnissen unterkriegen. In ihren kräftigen Stielen speichert die afrikanische Pflanze Wasservorräte und kann so über eine lange Zeit für sich selbst sorgen. Pflegeleichter kann eine schöne Zimmerpflanze kaum sein.

Wenig oder unregelmäßige Wässerung, trockene oder feuchte Luft, Licht oder Schatten - ganz egal, die starke Zamioculcas wächst und gedeiht unter beinahe allen Bedingungen und reckt ihrem Besitzer allen Widerständen zum Trotz freundlich die glänzend grünen Blätter entgegen.

Das ovale und feste Blattwerk und die gemusterten Stiele dieser Superheldin unter den Zimmerpflanzen sind zugleich auch ihr Kraftzentrum. Bei zu viel Trockenheit kann die Zamioculcas den oberen gefiederten Teil der Blätter als Verdunstungsschutz abwerfen. Und durch ihre Fähigkeit, Wasser über einen langen Zeitraum in den Stielen zu speichern, kann sie in Trockenphasen auf diese Reserven zurückgreifen und sich selbst mit notwendiger Flüssigkeit versorgen.

Ursprung in trockenen Klimazonen Ostafrikas

Ihre Überlebensfähigkeit hat die Zamioculcas aufgrund des teils rauen Klimas in ihren ursprünglich afrikanischen Heimatregionen entwickelt. Im felsigen Flachland oder am Fuß der Berglandschaften von Kenia, Zimbabwe, Tansania und Malawi ist auf regelmäßigen Niederschlag kein Verlass. So lernte die Zamioculcas, für sich selbst zu sorgen. Als Zimmerpflanze strahlt sie genau diese Stärke aus und erfüllt jeden Raum mit ihrer Lebenskraft.

Pflegetipps für die Zamioculcas

Aber es lohnt sich, der genügsamen Pflanze auch eine gewisse Pflege angedeihen zu lassen, denn nur dann zaubert sie zur Freude ihres Besitzers eine Kolbenblüte hervor. Für regelmäßige Zuwendung bedankt sich die Zamioculcas zudem mit besonders kräftigem Wachstum. Ab und an etwas Wasser und monatlich eine Portion Dünger bekommen ihr ausgesprochen gut. Zwar weitet die hübsche Pflanze gerne ihre Wurzeln aus, doch die Größe des Topfes bestimmt ihre Wuchsgröße von maximal 1,50 Meter. Haben ihre Wurzeln nur wenig Platz, bleibt sie kleiner.



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus.de -
- © Foto: Blumenbüro

 

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!