Samstag, 19. Januar 2019
Sie sind hier:  Themen-Fenster Wohnen + Garten  Balkon & Garten > Pflanztipp: Schmucke...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Winterhart und Immergrün

Pflanztipp: Schmucke Herbstgäste für Balkon und Terrasse

Herbstbepflanzung auf der TerrasseWenn im Herbst die ersten Blätter von den Bäumen fallen, heißt das nicht, dass auch der Balkon oder die Terrasse nun für ein halbes Jahr verkahlen müssen. Ganz im Gegenteil: Jetzt ist wieder Pflanzzeit - auch im Topfgarten!

Neben Blumenzwiebeln, die im Herbst in die Töpfe wollen, gibt es jetzt jede Menge Zwerggehölze und dekorative Herbstpflanzen, die Balkon und Terrasse in den nächsten Monaten schmücken können.

Pflanzen für den herbstlichen Topfgarten

Bewährte Herbstgäste für Töpfe und Balkonkästen sind Erika, Alpenveilchen (Cyclamen) und Calluna. Sie blühen standhaft bis zum Frost, teilweise bis in den Dezember hinein. Bis Ende Oktober kann sich der Balkongärtner außerdem an den farbenfrohen Blüten von Chrysanthemen und Strauchveronika (Hebe) erfreuen. Dazu sollten einzelne immergrüne und winterharte Zwerggehölze im Topfgarten nicht fehlen: Scheinbeere (Gaultheria) und Torfmyrte (Pernettya) sind ideal für kleine Pflanzgefäße, denn sie bleiben kompakt und behalten den ganzen Winter ihr Laub und die schmückenden Beeren.

Buntes Blattwerk auf dem Herbstbalkon

Blattschmuckstauden zeigen jetzt, was in ihnen steckt. Günsel (Ajuga reptans) und Purpurglöckchen (Heuchera) beispielsweise bringen mit ihren buntlaubigen Sorten Abwechslung in jede Herbstbepflanzung. Bei einigen Stauden wie dem Günsel wird die Farbe der Blätter mit zunehmender Kälte sogar intensiver. Topfränder und die Aufhängungen von Balkonkästen lassen sich mit überhängenden Pflanzen wie Efeu oder Gundermann (Glechoma) elegant kaschieren.

Außergewöhnliche Schmuckstücke für den Herbstbalkon sind mehrfarbige Blattschmuckpflanzen wie die Mandelblättrige Wolfsmilch (Euphorbia amygdaloides 'Purpurea') oder der Gartensalbei (Salvia officinalis). Besonders extravagant zeigen sich beispielsweise die dreifarbige Salbeisorte 'Tricolor' und die gelb und grün gemusterte 'Aurea'. Einen schönen Kontrast zum gemusterten Laub bilden modern wirkende silberlaubige Partner wie das Silberblatt (Senecio) oder das Silberkörbchen (Calocephalus).

TIPP: Die Mischung macht's

Bei jeder Bepflanzung sollte die Mischung stimmen: Kombinieren Sie unterschiedliche Wuchshöhen und Wuchsarten - beispielsweise buschig aufrecht wachsende Pflanzen zusammen mit bogig überhängenden. Aber auch andersartige Blattstrukturen lassen sich schön mischen: also große flächige Blätter neben feingliedrigem Laub.



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus.de -
- Quelle: CMA

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!