Mittwoch, 17. Juli 2019
Sie sind hier:  Themen-Fenster Wohnen + Garten  Balkon & Garten > Schöner wohnen: Ideen...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Praktisches für Lieblingsplätze im Grünen

Schöner wohnen: Ideen für die Terrassen-Gestaltung

Frau und Mann in Garten und TerrasseEgal, ob man den Feierabend nach einem langen Arbeitstag oder nach ausgiebiger Gartenpflege genießen möchte - in der warmen Jahreszeit ist es draußen meist am schönsten. Lieblingsplätze im Garten können ganz unterschiedlich sein. Auf jeden Fall lohnt es sich, eine Terrasse direkt am Haus zu haben, denn so ist alles gut erreichbar, was man für schöne Stunden im Freien braucht. Für die optimale Terrassen-Gestaltung bieten sich viele Möglichkeiten.

Gute Ideen für den Aufenthalt im eigenen grünen Domzil sind vielleicht eine Sitzecke am Teich, eine Terrasse direkt am Haus, eine nostalgische Holzbank unter einem alten Baum. Man kann auch gleich mehrere Lieblingsplätze anlegen, denn die Sonne wandert im Tagesverlauf und ein Sitzplatz, der morgens in der Sonne liegt, kann abends schattig und kühl sein.

Bei einer Terrasse ist die Nähe zur Küche besonders praktisch, wenn Gäste kommen und aus der Terrasse ganz schnell das Wohnzimmer im Grünen wird. Wer oft und gerne Besuch hat, wird seine Terrasse vielleicht um einen fest installierten Gartengrill oder sogar eine Garten- oder sogenannte Outdoor-Küche erweitern, die speziell für die Nutzung im Freien entwickelt wurde. 

Eine durchdachte Terrassen-Planung lohnt sich

Eine Terrasse, also eine befestigte Fläche aus Holz, Platten oder Pflastersteinen, hat verschiedene Vorteile: Sie bietet mehr Standfestigkeit für die Gartenmöbel als eine Rasenfläche, sie kann leicht sauber gehalten werden und ist, wenn sie aus rutschfestem Material angelegt wurde, selbst bei schlechtem Wetter sicher zu begehen.

Um lange Freude an seiner Terrasse zu haben, empfiehlt es sich, einige grundlegende Aspekte zu berücksichtigen. Wichtig ist, dass die Terrasse frostfest ist und auch bei Nässe eine hohe Rutschfestigkeit aufweist. Sie muss eben sein, damit Gartenmöbel sicher stehen, sie sollte jedoch ein leichtes Gefälle aufweisen, damit sie nach Regen schnell wieder abtrocknet. Außerdem ist ein Höhenunterschied zwischen dem Haus und der Terrasse sinnvoll, damit bei einem heftigen Schauer kein Wasser in den Wohnraum fließen kann.

Terrassen-Gestaltung mit individuellen Lösungen

Praktisch bei der Neuanlage einer Terrasse ist der Einbau eines Regenwasserreservoirs unter dem Boden der Terrasse. So kann kostenlos Regenwasser für den Garten gesammelt werden, ohne dass der Behälter zu sehen ist. Man kann mit der Planung und dem Bau einer Terrasse auch Experten aus dem Garten- und Landschaftsbau beauftragen, die alle für die Neuanlage wichtigen Faktoren kennen und gemeinsam mit dem Gartenbesitzer individuelle Lösungen finden. So lassen sich zum Beispiel Pflanzbeete oder ein Wasserbecken in die Terrasse integrieren, mit Lampen besondere Lichteffekte erzeugen oder eine Überdachung anbringen, die vor zu viel Sonne oder Regen schützt, so dass dieser Bereich im Garten möglichst oft genutzt werden kann.

Garten und Terrasse als zusätzlicher Wohnraum

Eine Terrasse kann auch ein wahres Schmuckstück sein. Die Auswahl an Material und Verlegearten ist groß. So können zum Beispiel durch die Kombination unterschiedlicher Steine interessante Muster entstehen. Reizvoll ist auch eine Mischung verschiedener Materialien wie Kies und Steinplatten oder Holz und Stein.

Ein abwechslungsreich angelegter Garten bietet ganz unterschiedliche Perspektiven und verändert sich zudem im Jahreslauf. Darum ist es schön, mehrere Sitzplätze im Garten zu haben, sei es durch mehr oder weniger fest installierte Gartenmöbel wie eine schwere Metallbank oder aber, indem kleine Flächen mit einem Holzdeck oder Steinen so befestigt werden, dass hier schnell leichte Gartenmöbel aufgestellt werden können. Halbhohe Mauern oder Hecken an der Terrasse im Garten vermitteln ein Gefühl von Geborgenheit.

Eine Terrasse erweitert den Wohnraum beträchtlich und auf besondere Weise - man ist draußen und muss doch auf keinen Komfort verzichten, man kann die Natur spüren und ist je nach Überdachung bei schlechtem Wetter gut geschützt. Das ist Lebensqualität - egal ob für den leidenschaftlichen Hobbygärtner oder für denjenigen, der sich einfach nach einem langen Arbeitstag zu Hause und dabei doch im Grünen erholen möchte.

Und noch ein positiver Nebeneffekt: Eine attraktiv gestaltete Terrasse kann zusammen mit einem schönen Garten den Wert eines Hauses steigern.



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus.de -
- Quelle und Fotos: BGL/PdM



Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!