Sonntag, 25. August 2019
Sie sind hier:  Themen-Fenster Wohnen + Garten  Balkon & Garten > Sommerstimmung mit einem...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Damit die Atmosphäre stimmt

Sommerstimmung mit einem Topfgarten auf dem Balkon

Blumentopf mit DahlienEntspannte Sommertage auf dem Balkon sind noch schöner, wenn dort alles grünt und blüht. Viele Balkon- und Terrassenbesitzer nutzen das Frühjahr, um den Sommer vorzubereiten: Falls sie dann Blumenzwiebeln und Knollen wie Lilien, Gladiolen, Dahlien oder Zierklee gepflanzt haben, können sie sich bald über einen abwechslungsreichen Topfgarten auf dem Balkon oder auf der Terrasse freuen.

Wer die Pflanzzeit Frühling verpasst hat, erhält mit Sommerblühern, die vom Gärtner im Topf kultiviert wurden, noch eine Chance - und das ohne Wartezeit: Im Handumdrehen wird der Balkon mit Lilien, Calla und anderen Zwiebelblumen im Topf sommerlich leicht und blütenreich.

Die jetzt erhältlichen Zwiebelblumen lassen sich entweder direkt in einen schönen Übertopf stellen oder sie werden ausgetopft und einzeln oder mit anderen Sommerblühern in einen Korb, eine große Schale oder ein anderes Gefäß gepflanzt. So kann mit verschiedenen Zwiebelblumen ein farbenprächtiger Minigarten auf dem Balkon entstehen.

Tipps für den Topfgarten auf dem Balkon

Das Pflanzen ist einfach und geht schnell, als Substrat eignet sich normale gute Blumenerde. Wenn der Wurzelballen relativ trocken ist, kann man die Pflanze solange in einen Eimer mit Wasser stellen, bis der Ballen gut durchfeuchtet ist und keine Luftblasen mehr aufsteigen. Nach dem Pflanzen werden die Zwiebelblumen gründlich angegossen. Wichtig ist, dass Staunässe vermieden wird. Darum sind Gefäße mit Wasserabzugslöchern wichtig.

LilienblüteSollen Töpfe ohne Löcher im Boden genutzt werden, muss vorsichtig gegossen werden. Die Pflanzen sollten in dem Fall auch vor Regen geschützt sein, damit sich das Wasser nicht im Topf sammelt und die Zwiebeln oder Knollen faulen.

An windgeschützten Standorten muss später weniger gegossen werden als dort, wo die Pflanzen dem Wind stark ausgesetzt sind und mehr Wasser verdunsten. Beim Gießen ist wichtig, dass niemals in der prallen Mittagsonne gegossen wird, sondern am frühen Vormittag oder am späten Nachmittag.

Blüten bis zum Herbst

Die meisten im Sommer blühenden Zwiebelblumen wie Dahlien, Gladiolen und Calla lieben sonnige Standorte. Viele Begonien haben dagegen einen geringeren Lichtbedarf. Sie sind deshalb ideal, um halbschattige Standorte auf Balkon und Terrasse mit ihrer Blütenfülle zu beleben.

Damit die Sommerblüher genug Kraft haben, um möglichst lange zu blühen, ist eine regelmäßige Flüssigdüngung oder die Verwendung von Langzeitdünger ratsam. Düngestäbchen versorgen die Pflanzen über einen längeren Zeitraum mit Nährstoffen.

Viele Sommerblüher werden nur für eine Saison genutzt, doch die im Sommer blühenden Zwiebeln und Knollen sind mehrjährig und können mit etwas Glück, wenn sie frostfrei überwintert werden, auch im nächsten Jahr wieder blühen. Dahlien und Begonien sind besonders ausdauernd, wenn Verblühtes entfernt wird. Dann bilden sie nämlich neue Blütenknospen bis zum Herbst. 



- REFR / Online-Redaktion serviceseiten50plus.de -
- Quelle: IZB

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!