Mittwoch, 25. April 2018
Sie sind hier:  Themen-Fenster Wohnen + Garten  > Eine seniorengerechte...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Barrierefrei kochen

Eine seniorengerechte Küche einrichten

Seniorin in der KücheWenn ältere Menschen nicht mehr so beweglich wie in jungen Jahren und zunehmend in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, sollte neben einigen Wohnräumen und dem Badezimmer insbesondere  auch die Küche seniorengerecht eingerichtet werden, damit sie alle Arbeitsbereiche und Elektrogeräte selbständig nutzen können. Der barrierefreie Umbau lässt sich oft mit einigen kleinen baulichen Abänderungen bewerkstelligen.

Optimales Arbeiten in der Küche gewährleisten

1. Kurze Arbeitswege:

Für eine seniorengerecht eingerichtete Küche ist eine vorausschauende Küchenplanung, durch die gewährleistet ist, dass alle Küchenflächen bequem erreichbar sind, das A und O. Beim Zubereiten von Speisen wird grundsätzlich immer gleich vorgegangen:

      a) Lebensmittel aus dem Kühlschrank bzw. Vorratsschrank holen
      b) Lebensmittel zum Kochen vorbereiten
      c) Lebensmittel zubereiten
      d) Abfälle entsorgen und abspülen

Aus diesem Grund ist es ratsam, die Küchenmöbel und Arbeitsbereiche in einer barrierefreien Küche nach diesem Schema anzuordnen, um unnötige Wege zu sparen:

  • Vorratsräume und Kühlschrank befinden sich nebeneinander
  • neben dem Kühlschrank wird die Arbeitsplatte platziert
  • an die Arbeitsplatte schließt sich der Herd an
  • im Anschluss kommen Spüle bzw. Spülmaschine und Mülleimer

Eine solche Anordnung kann Senioren die Arbeit in der Küche enorm erleichtern.

2. Individuell anpassbare Arbeitsfläche:

Es ist von Vorteil, die Arbeitshöhe der Küchenoberflächen sowie der Spüle individuell an die Körpergröße älterer Menschen anzupassen, damit sie alle Küchenelemente optimal erreichen können. Eine Möglichkeit ist es auch, eine Arbeitsplatte zu integrieren, die manuell oder elektromotorisch in der Höhe verstellt werden kann, sodass beispielsweise auch problemlos das Arbeiten im Sitzen möglich ist.

3. Elektrogeräte auf Griffhöhe:

Ältere Menschen sind oftmals von Rückenleiden geplagt und tun sich schwer mit dem Bücken. Deshalb sollten die Elektrogeräte, wie unter anderem

  • Kühlschrank,
  • Herd und
  • Spülmaschine

in Sicht- und Griffhöhe montiert werden, damit sie für Senioren jederzeit leicht und ohne Verrenkungen bedienbar sind.

4. Schubladen statt Schränke:

Damit ältere Menschen immer einen guten Überblick über ihre Verbrauchsgüter haben und stets eine optimale Erreichbarkeit gewährleistet ist, sollten in eine seniorengerechte Küche Schubladen und Auszüge anstatt von Schränken integriert werden. Darüber hinaus sollten die Auszugselemente idealerweise voll ausziehbar sein, damit sie in der gesamten Tiefe gut erreichbar sind. Da hierdurch das lästige Herumkramen im Schrank entfällt, können Senioren Kochgeschirr und Küchenutensilien schneller und leichter finden. Und rückenschonend ist das natürlich auch.

5. Oberschränke in gut erreichbarer Höhe:

Die Oberschränke sollten in einer seniorengerechten Küche in maximal 1,40 Metern Höhe aufgehängt werden. Dadurch ist gewährleistet, dass ältere Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit selbstständig an alle Küchenutensilien im Schrank herankommen und nicht erst auf einen Hocker oder einen Stuhl klettern müssen. Dadurch sinkt wiederum die Gefahr von Verletzungen.

Für Sicherheit sorgen

Neben einer guten Erreichbarkeit aller Küchenelemente spielt bei der Planung einer barrierefreien Küche auch das Thema Sicherheit eine wichtige Rolle. So sollten beispielsweise Induktionskochfelder anstatt von Elektro- oder Gaskochfeldern installiert werden, da sie die Unfallgefahr am Herd stark reduzieren. Damit Speisen sicher aus dem Backofen herausgeholt werden können, kann außerdem eine ausziehbare, hitzebeständige Arbeitsfläche unter dem Backofen integriert werden. Stabile Griffstangen zum Festhalten entlang der Wände bieten Senioren mehr Sicherheit beim Fortbewegen.

Weitere praktische Tipps, wie Sie eine barrierefreie Küche planen, können Sie im umfangreichen Ratgeber-Bereich von Küchen Quelle nachlesen. Nach deren Umsetzung werden Sie bis ins hohe Alter Freude am Kochen haben!



© 2016 Autor: SiBu  //  Foto: Jeanette Dietl / Shutterstock

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!