Mittwoch, 22. November 2017
Sie sind hier:  Themen-Fenster Wohnen + Garten  > Welche Vorteile bietet...
Klicken Sie auf einen der gewünschten Unterpunkte:

Gesund schlafen mit der richtigen Bettausrüstung

Welche Vorteile bietet ein verstellbarer Lattenrost?

 Schlafende FrauNicht nur die Matratze entscheidet über die Schlafqualität, auch der Lattenrost spielt eine wichtige Rolle für eine erholsame Nachtruhe. Ein verstellbarer Lattenrost beugt Verspannungen und Rückenschmerzen vor. Zudem sorgt er für ausreichende Luftzirkulation und damit für ein gesundes Schlafklima.

Verstellbare Lattenroste mit 5 oder 7 Zonen

Die meisten verstellbaren Lattenroste verfügen über 5 oder 7 Zonen. Einige sind auch in elektrischer Ausführung erhältlich. Der Härtegrad kann nach individuellen Maßstäben eingestellt werden, was sich wiederum positiv auf die Wirbelsäule auswirkt. Die 5 Zonen umfassen den Kopf, die Schultern, den Becken- und Lendenbereich sowie die Beine. Beim 7-Zonen-Lattenrost lassen sich auch das Fußteil und der Oberschenkelbereich in der Höhe verstellen. Der Vorteil: Die Füße und Beine können bequem hochgelagert werden - eine Wohltat für die Durchblutung! 

Die flexiblen Leisten sorgen für eine nach orthopädischen Maßstäben korrekte Schlafhaltung. Sie sind aus verleimten Holzschichten gefertigt, die sich biegen lassen und nach oben gewölbt sind. Schwere Körperteile sinken so tiefer ein und die leichteren Körperzonen liegen höher. Bei elektrisch verstellbaren Lattenrosten sollte man darauf achten, dass für den Mechanismus genügend Bodenfreiheit zur Verfügung steht.

Härtegrad richtig einstellen

Der passende Härtegrad sollte sich nach dem Körpergewicht, der Körpergröße und der bevorzugten Schlafhaltung richten. Grundsätzlich gilt: Je mehr Gewicht, desto weicher sollten die Latten eingestellt werden. Zuständig für die Einstellung des Härtegrads sind die Schieberegler, die sich meistens zwischen den Leisten befinden. Wo mehrere Latten aufeinander liegen, kann der Federrahmen je nach Liegeempfinden angepasst werden. Ob weicher oder härter lässt sich am besten durch ausgiebiges Probeliegen herausfinden!

Doch wie genau funktioniert die Einstellung des Härtegrades? Wenn man die Schieberegler nach außen dreht, bewegen sich die Leisten aufeinander zu: Der Druck steigt und erreicht seinen höchsten Wert, wenn die Leisten genau übereinander liegen. Wird der Regler zur Bettmitte hin bewegt, nimmt der Abstand zwischen den Leisten zu und der Druck ab, sodass der Lattenrost weicher wird.

Lattenrost kaufen: Qualität für gesunden Schlaf

Was zunächst wichtig ist für die Auswahl eines neuen Lattenrostes, sind die Innenmaße des Bettrahmens. Das sogenannte "Untermaß" beträgt einige Zentimeter mehr als der Lattenrost, damit dieser problemlos in den Rahmen passt. Ebenfalls problemlos kann man Lattenroste auch bei Anbietern im Internet bestellen.Hochwertige Lattenroste zeichnen sich durch ihre hohe Anzahl an flexiblen Leisten aus, die nur einen geringen Abstand zueinander haben. Die Investition in Qualität lohnt sich auf jeden Fall, da günstige Modelle mit wenigen Leisten die Wirbelsäule nicht genügend stützen.

Für eine gesunde Körperhaltung sollte ein Lattenrost mindestens 25 Querleisten haben. Mit der Leistenanzahl steigt auch die Druckempfindlichkeit der Matratze. Bei hochwertigen Modellen befinden sich die Leisten am Rand in flexiblen Gummihaltern. Die beste Voraussetzung für gesunden Schlaf ist die Kombination aus einer Zonenmatratze und dem passenden Lattenrost. Wenn dieser dieselbe Zonenanzahl in denselben Bereichen wie die Matratze aufweist, wird die Wirbelsäule beim Schlafen optimal gestützt. 



© 2017 Autor: bf  // Bildmotiv: ©istock.com/OJO Images

Schriftgröße ändern:
  • groß
  • mittel
  • normal
Kostenloser Newsletter:
Abonnieren Sie hier die
E-Mail-Nachrichten von serviceseiten50plus!
Kostenloser Newsletter
Eingang zum Club50plus
Nutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Hier kostenfrei Mitglied werden!